Lena Meyer-Landrut Teil-Lockdown in Deutschland: Das denkt sie wirklich darüber

Lena-Meyer-Landrut mag den Lockdown

Zeigt sich gern natürlich, aber verführerisch: Lena-Meyer-Landrut hat sich jetzt zum Teil-Lockdown in Deutschland geäußert. Das Selfie veröffentlichte die junge Sängerin am 16. August 2020 auf ihrem Instagram-Account.

München – Wie alle in Deutschland, wird auch Musikerin Lena Meyer-Landrut (29) nicht vom Teil-Lockdown verschont. Doch was denkt die junge Künstlerin wirklich über diese Corona-Maßnahme der Bundesregierung?

Lena Meyer-Landrut äußert sich um Teil-Lockdown in Deutschland

Schließlich tauchen immer wieder Stars auf, die während der Pandemie für Negativ-Schlagzeilen sorgen. Eines der jüngsten Beispiele: Michael Wendler, der sich durch seine schrägen Videos für viele als Corona-Kritiker outete. Am Ende verlor Michael Wendler nicht nur seinen Job als DSDS-Juror bei RTL, sondern auch diverse Werbeverträge. Noch ein Teil der Bilanz: Die eigens gegründete Telegram-Gruppe von Michael Wendler ist inzwischen Geschichte. Er löschte sie selbst...

Aber auch Promis wie 

Alles zum Thema Social Media
  • Sängerin
  • Vegan-Koch
  • und Musiker

haben viel Unmut wegen Corona-Äußerungen verursacht. Das führte unter anderem zu Shitstorms auf diversen Social-Media-Plattformen.

Doch bei Sängerin Lena Meyer-Landrut sieht die Lage völlig anders. Sie kann den corona-bedingten Einschränkungen nämlich ziemlich viel Positives abgewinnen. „Obwohl diese Zeit für uns alle eine furchtbare Krise war und, ja, immer noch ist, hat der Lockdown mir persönlich gutgetan", sagte die 29-Jährige der Frauen-Zeitschrift „Glamour" (Dezemberausgabe 2020).

Lena Meyer-Landrut: Wegen Teil-Lockdown „mal durchatmen"

Die Begründung von Lena Meyer-Landrut: „Ich konnte mal durchatmen. Die letzten zehn Jahre stand ich unter Dauerstress, immer erreichbar, selbst im Urlaub." Das ist mehr als verständlich. Denn seit die Hannoveranerin den Eurovision Song Contest 2010 in Oslo gewann, hat sich ihr Leben völlig gewandelt.

Lena Meyer-Landrut bei Eurovision 2010

Plötzlich berühmt: 2010 gewann Lena Meyer-Landrut den Eurovision Song Contest (ESC) mit dem Lied „Satellite". Mit ihrer Kariere ging es seitdem steil bergauf. Das Foto entstand beim ESC-Finale im Mai 2010.

Plötzlich war die damals 19-Jährige berühmt – und zwar international. Ein Termin jagte seither den nächsten. Auch in sozialen Netzwerken war sie ständig präsent: Lena Meyer-Landrut ist auf Instagram sehr aktiv – seit Jahren teilt sie dort ihr Leben mit den Fans, zeigt provokante, witzige, aber auch verführerische Fotos von sich. Von Ruhe und Entspannung konnte sie bei all der Arbeit als Star vermutlich meist nur träumen. 

Durch die Corona-Zwangspause in Form des Teil-Lockdowns habe sie letztlich auch verstanden, dass sie sich selbst viel Druck gemacht habe. „Ich denke, dass ich in Zukunft gelassener sein werde, nicht mehr so hektisch bin."

Lena Meyer-Landrut: Welche Folgen hat Teil-Lockdown auf ihr Weihnachtsfest?

Und wie sieht es in naher Zukunft aus? Schottet sich Lena Meyer-Landrut über die Weihnachtsfeiertage ab, um ihre Ruhe weiter in Einsamkeit zu genießen? Das ist offensichtlich nicht geplant: Weihnachten wolle sie mit Menschen feiern, die sie „lieb hat".

Zum Fest komme oft viel hoch – auch Trauer oder Ängste. „Da ist es wichtig, sich mit Leuten zu umgeben, bei denen man sich geborgen fühlt", so Meyer-Landrut. (dok/dpa) 

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.