Mega-Zoff um Choupette Geheimnis um Karl Lagerfelds Katze gelüftet

Paris – Karl Lagerfeld und Katze Choupette – sie bildeten über Jahre hinweg ein medienwirksames Duo. 

Doch anfangs sorgte die behaarte Schönheit für mächtig Ärger.

Karl Lagerfeld: Neues Buch enthüllt wahre Herkunft von Choupette

Lagerfelds Muse Baptiste Giabiconi (30) enthüllt in seinem in Frankreich erschienenen Buch „Karl et moi” („Karl und ich“), dass sich der Stardesigner zunächst wenig begeistert über der Birma-Katze zeigte: „Sag, dieses Tier hat keine Bakterien?“, habe der Modezar gefragt.

Alles zum Thema Haustier
  • Hundespielzeug im Test Hier wird Ihr Hund wirklich gefordert
  • An NRW-See Hund attackiert Mann mit Baby – Reaktion der Halterin schockiert
  • Besitzerin hörte die Schmerzensschreie Unbekannte hängen Kater an Zaun – tot
  • „Jimmy“ in Lebensgefahr Irre KVB-Rettung: Kölner wird an seinem 34. Geburtstag zum Hunde-Engel 
  • Spritzen, Kot, Müll Hundehalter klagen an: Das ist ein Schandfleck für Köln – Stadt reagiert mit Maßnahmen
  • Tierschutz im Urlaub Hund oder Katze in Not gefunden – was tun?
  • Giftige Pflanzen für Katzen Diese Gewächse können gefährlich sein
  • Katzenhaare entfernen Die besten Tipps für Kleidung, Sofa & Co.
  • Bundesweites Ranking Tierische Rangliste zeigt traurigen Blick auf Köln 
  • Ein Welpe auf Reisen Kleine Hündin steigt alleine in Zug – Fahrgäste handeln goldrichtig

Giabiconi erzählt, er sei erster Besitzer von Choupette gewesen und habe sie über Weihnachten wegen einer Reise bei Lagerfeld gelassen, mit dem er freundschaftlich verbunden war.

132220791

Modeschöpfer Karl Lagerfeld (r) und seine „Muse”, das französische Model Baptiste Giabiconi, bei der Cinema Against AIDS amfAR Gala 2010 während dem 63. Filmfestival in Cannes.

Der aus der Umgebung von Marseille stammende Giabiconi war Lagerfelds Muse. Der Modezar hat ihn früh unter seine Fittiche genommen und seine Karriere in der glitzernden Modewelt angeschoben.

Über die Beziehung zwischen Lagerfeld und dem „schönen Jungen“ war spekuliert worden, man darf jedoch annehmen, dass sie platonisch war – wie zwischen einem Vater und einem Sohn, wie es in einem Interview mit der belgischen Zeitung „Le Soir“ heißt.

Hier lesen Sie mehr: Lagerfeld Muse: Düsseldorfer Model wird auf Mailänder Fashion Week gefeiert

Das männliche Model war nach eigener Auskunft der einzige, der den stets auf Distanz und Stil bedachten Botschafter des Pariser Chics duzen durfte. 

Karl Lagerfeld war völlig vernarrt in Choupette

Erst soll der Modeschöpfer nur auf das Tier aufpassen, doch dann wollte er das Haustier nicht wieder hergeben. „Baptiste, Du kannst Dich nicht um sie kümmern, wie es nötig ist”, habe Karl Lagerfeld gesagt.

Es folgte einen heftigen Streit zwischen den Männern; schließlich habe Baptiste ihm seine Katze geschenkt. Er hatte sich Hals über Kopf in sie verliebt. Jahrelang waren Karl und seine Choupette unzertrennlich.

Nach dem Tod Lagerfelds im Februar 2019 habe dessen Gouvernante Françoise die Verantwortung für die Edelkatze übernommen. Aus der Edelkatze wurde eine echte Diva. Auf Instagram wird Choupette auch seinem Tod erfolgreich vermarktet. (cg/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.