+++ EILMELDUNG +++ Chaos rund um Köln Verspätungen wegen Oberleitungsschaden – 750 Fahrgäste evakuiert

+++ EILMELDUNG +++ Chaos rund um Köln Verspätungen wegen Oberleitungsschaden – 750 Fahrgäste evakuiert

Kardashian, Cardi B, Rita OraStars packen über Vorlieben beim Sex aus

Sängerin Rita Ora postete dieses Foto am 19. August 2021 auf ihrem Instagram-Kanal.

Sängerin Rita Ora (hier am 19. August 2021 ist nicht nur in Sachen Musik, sondern auch beim Sex gern kreativ.

Im Flugzeug, mit Sexspielzeug, wild oder ganz in Ruhe: Jetzt verraten Stars wie Rita Ora, Cardi B oder Kourtney Kardashian ihre Vorlieben beim Sex.

London. Wild oder kuschelig, ausdauernd oder als schneller Quickie, allein oder zu mehreren, drinnen oder draußen – in Sachen Sex gibt es unterschiedlichste Variationen und jeder hat so seine Vorlieben. Das gilt für alle Menschen, ganz egal vom Bekanntheitsgrad. 

In der britischen „Sun“ haben nun einige Stars über ihre Vorlieben in Sachen Sex ausgepackt und den ein oder anderen heißen Trick verraten.

Stars packen über Vorlieben beim Sex aus

Für Khloé Kardashian (37) darf es beim Sex gerne mal ganz hoch hinaus gehen. „Es in einem Flugzeug zu tun, ist großartig, besonders wenn andere Passagiere an Bord sind. Das ist Teil des Nervenkitzels“, so die 37-Jährige. Sie spricht da durchaus aus Erfahrung. Kardashian weiter: „Ich bin zuerst in die Toilette gegangen, und dann ist er mir gefolgt, es war also nicht gerade unauffällig. Alle wussten natürlich, was los war, und als ich wieder herauskam, fragten sie, ob wir Spaß hatten.“

Alles zum Thema Social Media

Weniger spontan sondern vielmehr mit vernünftiger Vorbereitung geht Eva Longoria (46) ihre Schäferstündchen gerne an. Der Sex-Tipp der Schauspielerin: „Brazilian Waxing. Ich schwöre, es macht den Sex besser, was den Orgasmus angeht. Jede Frau sollte einmal ein Brazilian Waxing ausprobieren. Der Sex, den sie danach haben wird, wird sie dazu bringen, wiederzukommen.“ Nicht nur in den Schönheits-Salon...

Rapperin Cardi B (28) hingegen weiß ganz genau, was sie nicht will: Männer, die beim Sex Geräusche machen. „Ich hasse es, wenn Männer beim Sex stöhnen oder reden. Ich hasse das wirklich. Tut das nicht! Ruhiger Sex ist guter Sex. Reden Sie nicht, während Sie Sex haben. Es wird einfach nie funktionieren“, so die US-Amerikanerin. 

Nicht ohne Geräusche aber dafür ohne direkten Körperkontakt kommt eine weitere Kardashian-Schwester aus: Kourtney Kardashian (42). Ihre Empfehlung: Cyber-Sex. „Einfach den Körper und die Stimme fließen lassen. Am Anfang kann es unangenehm sein, aber wenn man erst einmal in Fahrt gekommen ist, ist man auf dem Weg zum großen O“, so die dreifache Mutter. Vor allem mit diesem heißen Tipp: „Setzen Sie Ihren Vibrator ein und lassen Sie sich von Ihrem Partner dabei beobachten.“

Ganz viel Körperkontakt braucht hingegen Schauspielerin Cameron Diaz (48). Sie sagt über ihren Sex: „Ich bewege mich da auf einer animalischen Ebene. Nach dem Motto: ‚Hau mir eins über den Kopf und wirf mich über deine Schulter. Du Mann, ich Frau’. Ich liebe Körperkontakt. Ich muss meinen Geliebten immer berühren. Da gibt es keine zwei Optionen!“

Die US-amerikanische Schauspielerin Cameron Diaz kommt am 05.09.2014 in Berlin zu der Premiere des Films "Sex Tape".

Cameron Diaz (hier im September 2014 bei der Deutschland-Premiere ihres Films „Sex Tape“) steht beim Sex auf viel Körperkontakt.

Sängerin Mel B (46) lässt sich wiederum gerne mehrere Optionen offen. Das frühere „Spice Girl“: „Mein Rat an Frauen, die im Schlafzimmer unerfüllt sind, ist, in ein Sexspielzeug zu investieren. Ich benutze einen kleinen Vibrator namens ‚Pocket Rocket‘ und er funktioniert jedes Mal. Das Gute an Sexspielzeug ist, dass Sie es alleine oder mit Ihrem Partner benutzen können.“

Bei ihrer Kollegin Rita Ora (30) startet die Rakete am besten ganz ohne vorwarnenden Countdown.  „Ich mag unerwartete Sachen. Ein bisschen Schmerz, nicht zu viel. Wenn Sie einen Partner haben, müssen Sie tun, was er will. Befriedigen Sie also den Partner und er sollte dasselbe mit Ihnen tun. Jeder hat Fantasie und kann ein bisschen kreativ sein“, so die britische Sängerin. (sku)