Opfer noch jugendlich Düsseldorferin in Köln vergewaltigt – Polizei sucht nach diesem Mann 

Krebsverdacht Danni Büchner bekommt nach Arzt-Besuch großen Schock

Eigentlich wollte sich Danni Büchner nur einer Routineuntersuchung unterziehen. Doch plötzlich tut sich ein entsetzlicher Verdacht auf.

Was für ein Schock! Die Krankheit Krebs beeinträchtigt das Leben von Danni Büchner (43) eigentlich schon mehr als genug – 2018 verstarb ihr Ehemann Jens Büchner (†49) an Lungenkrebs. Ihre Kinder müssen seitdem ohne Papa aufwachsen und auch Danni Büchner hat diesen schweren Schicksalsschlag noch nicht ganz verkraftet. Nun der nächste Schock: Bei einem Arztbesuch kommt der Verdacht auf, dass Danni selbst an Krebs erkrankt sein könnte!

Eigentlich wollte sich Danni Büchner bei einem Gynäkologen nur einer Routineuntersuchung unterziehen. Doch während der Behandlung fallen die Blutwerte der Mallorca-Auswanderin auf: „Es wurde festgestellt, dass mein Tumormarker erhöht war“, erzählt Danni Büchner im Interview mit „RTL“. Diese Substanzen können bei einer bösartigen Tumorerkrankung vermehrt im Körper anfallen, sie werden daher auch „Krebsmarker“ genannt.

Danni Büchner: Was ist, wenn mir dasselbe passiert, wie Jens?“

Der Wert im Blut steigt immer weiter und Danni Büchner muss weitere Untersuchungen über sich ergehen lassen. „Wenn ich jetzt darüber nachdenke, kommen mir die Tränen. Ich musste zum MRT und ich dachte sofort: Was ist, wenn mir dasselbe passiert, wie mit Jens? Ich habe tagelang gezittert und gedacht: Was ist, wenn?“

Alles zum Thema Social Media

Doch schließlich die Erleichterung: Falscher Alarm! Danni Büchner: „Der Arzt hat Gott sei Dank gesagt: ‚Es ist alles gut, es ist irgendwas in Ihrem Körper, was den Tumormarker erhöht, aber es ist kein Krebs!‘“

Danni Büchner kämpft mit dem Tod ihres Ehemannes

Danni und Jens Büchner sind Realtity-TV-Fans vor allem aus der Doku „Goodbye Deutschland! Die Auswanderer“ bekannt, wo das Paar gemeinsam auf Mallorca zu sehen war. Der Tod ihres Mannes beschäftigt Danni Büchner immer noch sehr, regelmäßig postet sie gemeinsame Fotos bei Instagram.

Nach dem traumatischen Erlebnis wollte Danni vorsorgen. „Was keiner weiß: Als Jens gestorben ist, habe ich ein Testament gemacht. Das ist hier sehr wichtig in Spanien“, erzählt sie jetzt. 

Klar, dass sie dabei vor allem an ihre Kinder denkt. Was im Testament steht? Danni: „Dass meine kleinen Kinder bei meinen großen Kindern bleiben dürfen, dass das, was ich gespart habe, bei meinen Kindern bleibt, dass meine allerbeste Freundin mit auf meine Kinder guckt. Ich meine, ich habe drei Minderjährige.“ Und für diese würde sie alles tun! (tab)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.