+++ VORHERSAGE +++ EM-Wetter in Köln und NRW Regen und Gewitter im Anmarsch – die nächsten Tage werden ungemütlich

+++ VORHERSAGE +++ EM-Wetter in Köln und NRW Regen und Gewitter im Anmarsch – die nächsten Tage werden ungemütlich

„Angst um mein Leben“Cathy Hummels spricht über schwerste Zeit – Frage von Sohn Ludwig änderte alles

Cathy Hummels kommt zur Verleihung der Deutschen Fernsehpreise 2023 ins Coloneum.

Moderatorin Cathy Hummels, hier bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises im September 2023, spricht über die schwere Zeit nach der Trennung von Fußballer Mats Hummels.

Cathy Hummels hat eine schwere Zeit hinter sich. Nach der Trennung von Fußballer Mats Hummels ging es für sie bergab. 

von Eva Gneisinger (eg)

Cathy Hummels (36) ist inzwischen vermutlich auf dem Höhepunkt ihrer Karriere angekommen. Nicht nur als Influencerin mit über 600.000 Followerinnen und Followern (Stand: Juni 2024) hat sich die 36-Jährige einen Namen gemacht: Aktuell moderiert sie die erfolgreiche Realityshow „Kampf der Realitystars“.

Doch lange Zeit war ihr Leben alles andere als rosig. Die Trennung von Ex-Mann Mats Hummels (35) im Dezember 2022 zog Cathy damals den Boden unter den Füßen weg. Nun spricht die Moderatorin erstmals über die schwere Zeit und offenbart rückblickend: „Ich hatte Angst um mein Leben.“

Cathy Hummels: „Ich wusste, dass meine Situation ernst ist“

Die Scheidung sei für sie der Anfang vom Ende gewesen, erklärt Cathy im TV-Interview mit Gala: „Mir ging’s zu der Zeit verdammt schlecht. So eine Scheidung ist eigentlich so, als wär der Mensch tot. Das war schrecklich.“

Alles zum Thema Cathy Hummels

Ihr Kummer wirkte sich auf ihren Körper aus, der mit der Zeit immer dünner wurde: „Du kannst eine Emotion nicht wegschieben, die geht ja irgendwo hin. Bei mir ist sie halt an den Körper gegangen. Die Konsequenz ist, dass ich dann keinen Hunger mehr habe“, erklärt die Moderatorin.

Was für eine Verwandlung

So sehr hat sich Cathy Hummels in den vergangenen Jahren verändert

1/9

„Wenn es meiner Seele nicht gut geht, dann wirkt sich das bei mir psychosomatisch aus. Ich verliere meinen Appetit und bin rastlos. Ich wusste damals, dass meine Situation ernst ist.“

Cathy entwickelte eine Essstörung, aus der sie lange Zeit keinen Ausweg fand. Es war wie ein Teufelskreis, schildert sie im Interview. „Ich fand’s manchmal richtig geil, Hunger zu haben, weil dann habe ich wenigstens etwas gespürt“, schildert sie.

Nicht nur ihre Familie und Freunde machten sich damals Sorgen um die 36-jährige. Auch in den sozialen Medien, vorrangig auf Instagram, bemerkten die Fans, dass etwas nicht stimmt.

Schließlich war es ihr Sohn Ludwig (6), der Cathy die Augen öffnete. Er soll sie eines Tages gefragt haben: „Mama, warum sind deine Arme eigentlich dünner als meine?“ In diesem Moment habe sie realisiert, dass sie Hilfe braucht.

Auch lesen: „Ist er eigentlich Single?“ „Männerhasserin“ Cathy Hummels flirtet mit Steffen Henssler

Durch eine Therapie und viele Gespräche mit engen Freunden habe sie den Weg aus der Essstörung gefunden. Mittlerweile sei sie achtsamer geworden: „Ich wiege mich nicht mehr, vielmehr lerne ich meinen Körper zu verstehen und zu spüren. Mir geht es gut“, so Cathy gegenüber „Bild“.

Dennoch betont sie, dass die Essstörung, unter der sie litt, immer wieder zurückkommen könnte. Deshalb werde sie weiterhin mental an sich arbeiten.