„Ich glaube, man sieht es“ Büchner-Tochter Joelina (23) spricht im BH über ihre neuen Brüste

Drei Monate ist die Brust-OP von Joelina Karabas, der Tochter von Mallorca-Auswanderin Danni Büchner, nun her. Nun gibt sie ihren Fans auf Instagram ein Update – und erklärt im BH, wie glücklich sie ist. 

Wer Joelina Karabas (23) auf ihrem Instagram-Account sieht, der merkt schnell, wie glücklich sie ist. Endlich hat die Tochter von „Goodbye Deutschland“-Auswanderin Danni Büchner die Oberweite, die sie sich immer gewünscht hat. Vor drei Monaten hat sie sich unters Messer legen lassen, um sich die Brüste verkleinern zu lassen.

Nun kann sie endlich wieder ganz normale BHs tragen, erklärt sie in einem kleinen Update in einer Instagram-Story. Und zeigt sich auch stolz in einem solchen.

„Drei Monate nach Brustverkleinerung und heute trage ich das allererste Mal einen ‚richtigen‘ BH. Ich bin so glücklich“, erklärt sie freudig in ihrer Instagram-Story. Für ihr Update stellte sie sich vor einen Spiegel, machte ein Selfie – und trug dabei nur einen weißen BH. Dazu strahlte sie überglücklich in die Kamera. „Ich bin so happy einfach. Ich glaube, man sieht es. Ich strahle einfach.“

Alles zum Thema Goodbye Deutschland

Bereits kurz nach ihrer OP erklärte sie auf ihren sozialen Kanälen: „Ich hatte viel zu große Brüste, die haben viel zu sehr gehangen. Davon hatte ich Rücken- und Nackenschmerzen.“ Das wiederum sei nicht gut für ihre Gesundheit. Für sie sei das Thema Brustverkleinerung ein wichtiges, deshalb wollte sie es auch nicht geheim halten – und ging früh sehr offensiv mit ihrer OP auf Instagram um. 

Danni Büchners Tochter Joelina mutig: „War mir nie unangenehm“

Gegenüber RTL erklärte sie, dass sie ganz bewusst an die Öffentlichkeit gehen wolle, damit mehr über das Thema gesprochen werde – schließlich haben womöglich viele Frauen das gleiche Problem wie Joelina es hatte. 

„Es war mir nie unangenehm, weil ich mir dachte, andere machen sich größere Brüste, ich habe das von Natur. Irgendwann ist es unangenehm, weil es halt nicht aufhört und immer mehr wird“, erklärte sie ihre Entscheidung in dem Interview. Nun hat sie ein C- statt ein G-Körbchen. 1,3 Kilo Brustgewebe wurden entfernt.

Joelina Karabas ist ihrer Mutter Danni Büchner sehr dankbar

Schon kurz nach ihrer OP erklärte Joelina, wie dankbar sie auch ihrer Mutter Danni Büchner für ihre Hilfe sie. 

Sie habe ihr immerhin nach der OP beim Duschen geholfen, erklärte die 23-Jährige auf Instagram, weil sie nach der Operation ihre Arme nicht hochheben konnte. Die Fans honorieren so viel Ehrlichkeit und Selbstbewusstsein mit Anerkennung: „Finde das mega stark von dir, dass du so offen damit umgehst“, schrieb ihr etwa eine ihrer Followerin und fügte hinzu: „Super starke Persönlichkeit.“ (mg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.