Autounfall in Köln Fahrer schwer verletzt – Straße und Auffahrt derzeit gesperrt

USA Joe Biden flüstert diese Worte – Dummerweise ist sein Mikro noch an

Eigentlich wollte sich US-Präsident Joe Biden (79) gerade im Umgang mit Journalisten von seinem Vorgänger abgrenzen. Nun leistete er sich einen schweren Fauxpas.

Ex-US-Präsident Donald Trump (75) war für seine schwierige Haltung gegenüber Journalisten berüchtigt. In diesem Punkt wollte sich sein Joe Biden klar von seinem umstrittenen Vorgänger abgrenzen – mit mäßigem Erfolg.

Denn auch Joe Biden vergriff sich nun bei einer Pressekonferenz im Ton. Zugestehen muss man dem Staatsoberhaupt, dass der offizielle Termin bereits beendet war. Noch im Hinausgehen sprach ein Journalist des konservativen US-Senders Fox News den Präsidenten an.

Biden beleidigt Journalist: „Dummer Scheißkerl“

Dessen Antwort war wohl kaum für die Öffentlichkeit bestimmt. Denn der Präsident wurde ausfallend: „Stupid son of a bitch“ (übersetzt etwa „dummer Scheißkerl“), murmelte Biden – dummerweise in sein Mikro, das zu diesem Zeitpunkt noch nicht ausgeschaltet war.

Alles zum Thema Joe Biden
  • „Markus Lanz“ ZDF-Moderator platzt der Kragen – „keine Märchen“
  • „Lage ist brandgefährlich“ Neue Fotos zeigen das Ausmaß: Entwicklung sorgt jetzt für massive Befürchtungen
  • Ukraine-Krise Joe Biden mit dringender Bitte an US-Bürger – „jetzt“ alle raus
  • Ukraine-Konflikt Kriegsangst in Europa – so ist die aktuelle Lage
  • Telefonat im Ukraine-Konflikt Erste Details: Biden spricht von „großem Leid“, Putin beklagt „fehlenden Druck“
  • Nerven liegen blank Biden lässt im TV mit W-Wort aufhorchen – Warnung auch aus Deutschland
  • Ukraine-Konflikt Russischer Botschafter verhöhnt den Westen: „Sch..... auf eure Sanktionen“
  • Ukraine-Krise Scholz und Biden kommen bei Telefonat zu beunruhigender Schlussfolgerung
  • „Alles deutet darauf hin“ Kindergarten zerstört, Menschen verstecken sich – Biden warnt vor Krieg
  • Droht die Eskalation? US-Präsident Biden warnt vor unmittelbarem Angriff – „Bin überzeugt“

Verärgert hatte ihn Peter Doocy, Journalist bei Fox News, mit der Frage, ob die hohe Inflation in den USA seiner Demokratischen Partei bei den Kongress-Zwischenwahlen im November schaden könnte. Bidens ironische Antwort: „Nein, ein großartiger Pluspunkt, mehr Inflation.“ Und dann sein verhängnisvoller Nachsatz: „What a stupid son of a bitch.“

Doocy nahm die Äußerung des US-Präsidenten mit Humor. „Noch hat ihn niemand einem Faktencheck unterzogen und gesagt, dass das nicht wahr ist“, sagte er auf Fox News.

Der US-Sender ist für seine kritische Berichterstattung gegenüber Biden bekannt. Doocy geriet bereits öfter mit dem US-Präsidenten aneinander. Fox News war zudem der Lieblingssender von Donald Trump. (ls)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.