Erschreckender Nazi-Vergleich Corona wütet in Niederlanden – Tausende gegen schärfere Maßnahmen

Die Delta-Variante schlägt auch in den Niederlanden hart zu. Die Corona-Maßnahmen wurden verschärft, um Leben zu retten. Auf einer Demo von Maßnahmen-Gegnern wurde sogar öffentlich ein Nazi-Vergleich zur deutschen Besatzungszeit gezogen...

Den Haag. Die Corona-Lage in den Niederlanden läuft aus dem Ruder, denn die Zahlen steigen rasend: Mehrere Tausend Menschen haben am Sonntag, 7. November 2021, in Den Haag gegen die am Wochenende verschärften Corona-Maßnahmen in den Niederlanden demonstriert.

Denn seit Samstag gilt angesichts stark gestiegener Infektions- und Patientenzahlen beispielsweise die Maskenpflicht wieder für alle öffentlich zugänglichen Orte wie Geschäfte, Bibliotheken, Bahnhöfe, Krankenhäuser und Hochschulen. Der Nachweis von Impfung, Genesung oder ein Corona-Test sind nun für Orte wie etwa Sportclubs, Fitnesscenter und Zoos verpflichtend. Bürger sollen auch wieder den Sicherheitsabstand von 1,5 Meter wahren.

Corona-Demo in Niederlanden: Erschreckender Nazi-Vergleich

Erschreckend und unpassend: Auf der Demonstration in Den Haag verglich eine Rednerin die aktuellen Corona-Regeln ihrer Regierung mit Maßnahmen der deutschen Besatzer während der Nazi-Zeit und sprach zugleich von einer „Apartheid der Ungeimpften“.

Alles zum Thema Holland
  • Dramatische Wetterlage Niederlande rufen Notfallplan aus: Drastische Maßnahmen drohen
  • Oostburg bei Cadzand-Bad Den Kopf freikriegen ohne Stress und Menschenmassen
  • Holland für die Seele Auszeit mit vier Pfoten in Zeeland
  • Chaos in den Niederlanden Proteste gehen weiter – Autobahnen blockiert, lange Staus 
  • Transfer-Poker um de Ligt FC Bayern weiter heißer Kandidat: Trainer spricht schon über Nachfolger
  • Streik in Holland Blockierte Straßen, leere Supermarktregale: Hier könnte es für Reisende Probleme geben 
  • Videos zeigen Tornado-Horror Spur der Verwüstung in den Niederlanden – Tote und Verletzte
  • Von Köln Mit dem 9-Euro-Ticket in die Niederlande und nach Belgien? So geht's
  • Horror-Absturz in holländischem Freizeitpark Gondel stürzt in die Tiefe – Verletzte
  • Gute Nachricht des Tages Niederlande investieren 60 Millionen Euro in Tierleid-freie Landwirtschaft

Die deutsche Wehrmacht griff im Zweiten Weltkrieg die Niederlande an – obwohl sich das Land damals als neutral erklärte. Unter anderem wurde die wichtige Hafenstadt Rotterdam bombardiert. Kurz darauf folgte die Kapitulation der Niederländer. Von Mai 1940 bis Mai 1945 stand das Land unter deutscher Besatzung.

Corona in den Niederlanden: Eigentlich waren Maßnahmen schon abgeschafft

Weitere Punkte der Kritik auf der Kundgebung neben der Corona-Politik waren die Wohnungsnot, Altersarmut und weitere soziale Probleme.

Der Vorsitzende des landesweiten Sicherheitsrats, Hubert Bruls, zog indessen eine positive Bilanz nach der Verschärfung der Corona-Regeln. „Ich habe den Eindruck, dass allen durch die beunruhigenden Zahlen steigender Infektionen klar ist, dass wenn wir dies jetzt nicht tun, wir noch zu viel ernsteren Maßnahmen greifen müssen“, sagte Bruls in den NOS-Fernsehnachrichten am Samstagabend. „Ich habe nicht den Eindruck, dass wir mit dem ersten Tag unzufrieden sein müssen.“

Erst vor gut einem Monat hatten die Niederlande viele Maßnahmen aufgehoben und etwa die Abstandsregel abgeschafft. Daraufhin waren die Infektionszahlen schnell gestiegen. (dpa/dok)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.