Autounfall in Köln Fahrer schwer verletzt – Straße und Auffahrt derzeit gesperrt

Donald Trump Joe Biden bekommt pikante Frage zu seinem Vorgänger: Seine Reaktion spricht Bände

Das erste Jahr der Amtszeit von Joe Biden neigt sich so langsam dem Ende zu. Und damit geht auch Jahr eins nach Donald Trump zu Ende. Doch so ganz aus dem Gedächtnis gelöscht ist der 75-Jährige noch nicht. Weder aus dem der Amerikaner noch aus dem seines Nachfolgers.

Prinzipiell war es eine normale Pressekonferenz, auf der sich US-Präsident Joe Biden (79) am vergangenen Mittwoch den Fragen der Journalisten stellte. Wenig Spektakuläres, wenig Aufregendes.

Doch dann bekam der 79-Jährige eine Frage, die er so wohl nicht erwartet hatte. Was war passiert? Gehen wir einen Schritt zurück. Vor einigen Tagen gelangten brisante Passagen aus dem in Kürze erscheinenden Buch „The Chief’s Chief“ von Mark Meadows an die Öffentlichkeit.

Brachte Donald Trump Joe Biden wissentlich in Gefahr?

Der wiederum war Stabschef des Weißen Hauses unter Donald Trump. In seinem Buch schreibt Meadows, dass Trump nur drei Tage vor einer Debatte mit Joe Biden positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Brisant: Donald Trump nahm trotzdem an der Debatte teil.

Alles zum Thema Joe Biden
  • „Markus Lanz“ ZDF-Moderator platzt der Kragen – „keine Märchen“
  • „Lage ist brandgefährlich“ Neue Fotos zeigen das Ausmaß: Entwicklung sorgt jetzt für massive Befürchtungen
  • Ukraine-Krise Joe Biden mit dringender Bitte an US-Bürger – „jetzt“ alle raus
  • Ukraine-Konflikt Kriegsangst in Europa – so ist die aktuelle Lage
  • Telefonat im Ukraine-Konflikt Erste Details: Biden spricht von „großem Leid“, Putin beklagt „fehlenden Druck“
  • Nerven liegen blank Biden lässt im TV mit W-Wort aufhorchen – Warnung auch aus Deutschland
  • Ukraine-Konflikt Russischer Botschafter verhöhnt den Westen: „Sch..... auf eure Sanktionen“
  • Ukraine-Krise Scholz und Biden kommen bei Telefonat zu beunruhigender Schlussfolgerung
  • „Alles deutet darauf hin“ Kindergarten zerstört, Menschen verstecken sich – Biden warnt vor Krieg
  • Droht die Eskalation? US-Präsident Biden warnt vor unmittelbarem Angriff – „Bin überzeugt“
  • Joe Biden wurde am 20. November 1942 in Scranton, Pennsylvania geboren
  • Er ist Politiker der demokratischen Partei
  • Von 2008 bis 2016 war Biden Vize-Präsident unter Barack Obama
  • Joe Biden wurde am 20. Januar 2021 zum 46. Präsidenten der Vereinigten Staaten vereidigt
  • Er löste damit seinen Vorgänger Donald Trump nach einer Amtszeit ab
  • Vizepräsidentin ist Kamala Harris

Wie reagiert Joe Biden?

Brachte der ehemalige US-Präsident seinen Nachfolger etwa wissentlich in Gefahr? Fraglich, so soll ein zweites Testergebnis negativ gewesen sein. In Kenntnis habe er seinen Konkurrenten um das Präsidentenamt davon aber nicht.

Auf die Frage einer Journalistin, was er zu den pikanten Vorwürfen sage, beließ es Joe Biden bei einem kurzen Satz und einer prägnanten Geste. „Ich denke nicht mehr über den ehemaligen Präsidenten nach“, sagte Biden, drehte sich um und grinste. (göt)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.