Horror-Unfall am Fühlinger See in Köln Zwei Frauen von Auto überrollt – Hubschrauber muss landen

Umstrittener Bolsonaro-Guru De Carvalho gestorben, Tochter bestätigt Covid-19 als Todesursache 

Olavo de Carvalho (Mitte) galt als Guru von Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro (r.). Jetzt starb er nach Aussagen seiner Tochter an den Folgen einer Corona-Erkrankung. Links im Foto: Brasiliens Außenminister Ernesto Araujo.

Olavo de Carvalho (Mitte) galt als Guru von Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro (r.). Jetzt starb er nach Aussagen seiner Tochter an den Folgen einer Corona-Erkrankung. Links im Foto: Brasiliens Außenminister Ernesto Araujo.

Professor Olavo de Carvalho galt als der Guru des brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro. Er verharmloste Corona. Nun ist mit ihm einer der wichtigsten Fürsprecher des umstrittenen Präsidenten tot. 

Brasiliens umstrittener Präsident Jair Bolsonaro hat einen seiner wichtigsten Unterstützer und Fürsprecher verloren. Olavo de Carvalho ist im Alter von 74 Jahren in den USA gestorben.

„Mit großem Bedauern teilt die Familie von Professor Olavo de Carvalho die Nachricht von seinem Tod am Abend des 24. Januar in der Region von Richmond, Virginia, mit, wo er im Krankenhaus lag“, hieß es in einem Tweet auf dem Profil Carvalhos am Dienstag. Die Todesursache wurde darin nicht genannt.

Corona verharmlost: Tochter bestätigt Zusammenhang mit Covid-19 als Todesursache

Heloísa de Carvalho, die mit ihrem Vater gebrochen hat, twitterte, dass er im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben sei. „Am Tag, an dem Olavo sagte, dass es keinen von Corona verursachten Todesfall gibt, habe ich eine liebe Freundin verloren“, schrieb sie. Nach Medienberichten unter Berufung auf Anhänger Olavo de Carvalhos war er kürzlich positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Alles zum Thema USA
  • Super Soaker Wasserpistolen Die coolsten Modelle des Wasserblasters
  • Sieht aus wie eine harmlose Wand Erst eine Wärmebild-Kamera zeigt die riesige Bedrohung
  • Vitali Klitschko platzt der Kragen Gerhard Schröder muss jetzt harte Konsequenzen fürchten
  • Donald Trump Nach Twitter-Übernahme von Elon Musk: So reagiert der Ex-US-Präsident
  • „Der weiße Blitz“ Leichtathletik-Sensation Matthew Boling wandelt auf den Spuren des großen Carl Lewis
  • „Wir hörten sie schreien“ Frau macht grauenhafte Entdeckung in ausgetrocknetem See
  • Horror-Unfall bei US-„Supertalent“ Zaubertrick endet im Rollstuhl – prominente Verlobte äußert sich
  • Neuer Fund nach Schweineherz-Transplantation Ist ein Virus Schuld am Tod des Patienten?
  • Bei Bauarbeiten verschandelt Kult-Stadion wird für WM komplett umgekrempelt
  • Verbotene Liebe Justizbeamtin verhilft Mörder zur Freiheit und bezahlt mit dem Leben

Die Bücher und Online-Kurse Olavo de Carvalhos trugen dazu bei, die brasilianische Rechte vor den Präsidentschaftswahlen 2018, aus denen Bolsonaro als Sieger hervorging, zu stärken. Für sie war er ein brillanter Denker. Bei großen Teilen der Linken war er verpönt. In der Corona-Pandemie in Brasilien spielte Carvalho das Virus immer wieder herunter.

Der brasilianische Präsident Bolsonaro, ein Corona-Verharmloser und Impfskeptiker, bezeichnete Carvalho als „einen der größten Denker der Geschichte unseres Landes. Olavo war ein Gigant im Kampf für die Freiheit und ein Leuchtturm für Millionen von Brasilianern. Sein Beispiel und seine Lehren werden uns für immer prägen“. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.