„Dafür liebe ich ihn“ Kritik an Foto von neuer SPD-Fraktion, aber Karl Lauterbach wird für Aktion gefeiert

Die SPD-Fraktion nach der Sitzung im Bundestag.

Die SPD-Fraktion nach der Sitzung im Bundestag.

Mit einem Foto hat sich die neue SPD-Fraktion nach der Bundestagswahl vorgestellt. An dem Gruppenfoto wird jedoch auch viel Kritik auf Twitter laut. Einer tanzt jedoch aus der Reihe und wird dafür gefeiert.

Berlin. Die SPD-Fraktion im Bundestag hat am Mittwoch (29. September) bei einer ersten großen Sitzung nach der Bundestagswahl einen Vorsitzenden bestimmt (Rolf Mützenich wurde wiedergewählt). Im Anschluss stellte sich die neue Fraktion auch mit einem Foto auf Twitter vor.

Das Foto sorgte in dem sozialen Netzwerk für viele positive Reaktion, aber auch für scharfe Kritik. Vor allem aber einer der Abgeordneten fiel auf. Denn er tanzte eindeutig aus der Reihe.

Nach Bundestagswahl: Neue SPD-Fraktion stellt sich mit Foto vor

Und, schon entdeckt? Zugegeben, es ist wie eines dieser Wimmelbilder, bei denen einem irgendwann schwindelig wird, wenn man zu lange hinguckt. Auf den ersten Blick ist es nicht zu sehen. Schließlich sind auf dem Foto alle 204 Abgeordneten zu sehen, die sich am Mittwoch zu der Fraktionssitzung zusammengefunden hatten.

Kleiner Tipp: Es geht um Corona – oder eher darum, dass man auf dem Foto eben keinen Hinweis auf Corona-Schutzmaßnahmen erkennen kann. Denn keiner der Anwesenden trägt eine Corona-Maske.

SPD-Fraktion: Nur Karl Lauterbach tanzt aus der Reihe

Wirklich keiner? Nein, das ist nicht ganz richtig. Ein Twitter-User hat sich das Foto mal genauer angesehen und einen Bereich auf der rechten Seite herangezoomt. Da sieht man: Einer trug doch eine Corona-Schutzmaske. Und zwar Karl Lauterbach, der Abgeordnete, der in seinem Wahlkreis Leverkusen Köln IV die erforderlichen Stimmen für sich gewinnen konnte.

Der SPD-Gesundheitsexperte wurde seiner konsequenten Corona-Linie gerecht – und trug bei dem Foto-Termin trotzdem eine Maske, obwohl sonst niemand das für angemessen hielt.

Karl Lauterbach von Twitter-Usern gefeiert: „Dafür liebe ich ihn“

Die Twitter-User feiern den SPD-Mann dafür. „Dafür LIEBE ICH Karl Lauterbach massiv!“, schreibt etwa eine Nutzerin unter dem Retweet. Und beteuert: „Ernsthaft! Ich würde da genau SO sitzen!“

Auch ein anderer schreibt: „Und Karl Lauterbach mit Maske. Ich liebe den Mann einfach.“

Scharfe Kritik an SPD-Fraktion wegen Gruppenfoto

Der Umstand, dass Karl Lauterbach eben der einzige Abgeordnete der SPD war, der eine Maske trug, sorgte allerdings auch für viel Kritik. „An alle SPD-Wähler mit Kindern. So sah die Einschulung eurer Kinder aus! Herzlichen Glückwunsch“, schreibt ein User mit sarkastischem Unterton. Denn dazu stellt er ein Foto, auf dem alle Kinder eine Maske tragen.

Ein anderer kommentiert: „Für ein Bild macht das Virus dann also Pause. Zählt das nicht schon als Massenveranstaltung – und ohne Maske sind das dann alles Leugner?“

Ein anderer macht darauf aufmerksam, dass in Berlin aktuell in Büro- und Verwaltungsgebäuden noch die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske gilt. Und fügt an: „Ein Schlag ins Gesicht für jeden, der Maske tragen muss.“ Auch die „Junge Union Hannover“ reagierte auf das Foto und schreibt: „Dann brauche ich mich auch nicht mit Abständen im Plenarsaal treffen.“ (jv)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.