Nur ein Haken WhatsApp down – Nachrichtenversand zwei Stunden lang nicht möglich

Störung bei WhatsApp: Am Dienstagmorgen war der Messenger down, das Senden und Empfangen von Nachrichten rund zwei Stunden lang nicht möglich.

Fleißige WhatsApp-Nutzer schauten am Dienstagmorgen (25. Oktober 2022) in die Röhre: Weder das Senden noch das Empfangen von Nachrichten war möglich.

Begonnen hatten die Probleme um ca. 8.30 Uhr. Auf der Website „allestörungen.de“ schnellten die Meldungen von Betroffenen seitdem in die Höhe: Um 9.09 Uhr wurden bereits mehr als 10.000 Störungen registriert, zehn Minuten später waren es schon 100.000. Um 09.36 Uhr wurde gar die 200.000-Beschwerden-Marke geknackt.

WhatsApp: Senden und Empfangen von Nachrichten nicht möglich

Und offenbar war nicht nur Deutschland von der Störung betroffen. Auf Twitter, wo der Hashtag #whatsappdown trendete, vermeldeten zahlreiche Nutzerinnen und Nutzer aus dem Ausland, dass sie ebenfalls Probleme mit der Messaging-App haben.

Alles zum Thema Whatsapp

Erst gegen 11.00 Uhr legte sich der Sturm der Entrüstung allmählich wieder, weil auf immer mehr Smartphones wieder WhatsApp-Nachrichten angezeigt wurden.

„Wir haben das Problem behoben und entschuldigen uns für jegliche Unannehmlichkeiten“, sagte ein Sprecher von Whatsapps Mutterkonzern Meta der Nachrichtenagentur AFP. Die Störung betraf demnach Nutzer sowohl von Android-Smartphones als auch iPhones von Apple. Meta bestätigte später die technischen Schwierigkeiten ohne nähere Angaben zu machen.

Der kostenlose Messenger von Whatsapp ist eine der beliebtesten Smartphone-Apps weltweit. Facebook hatte den Dienst im Jahr 2014 übernommen. Im Februar 2020 wurde die Schwelle der zwei Milliarden Nutzer überschritten. (sal/afp)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.