AusgerechnetWerbung soll nach Leipzig locken – das Motiv sorgt für Irritation

Der Leipziger Weihnachtsmarkt (Foto vom 18. November 2021)wurde zwar aufgebaut – findet in diesem Jahr aber nicht statt.

Der Leipziger Weihnachtsmarkt (Foto vom 18. November 2021) wurde zwar aufgebaut – findet in diesem Jahr aber nicht statt.

Diverse Plakate in der Pariser Metro werben für einen Leipzig-Besuch. Als Motiv wurde der Weihnachtsmarkt herausgesucht. Der findet aufgrund der Coronalage aber gar nicht statt.

Was soll das denn? Ausgerechnet mit einem Weihnachtsmarkt-Motiv ist in Paris auf Plakaten für einen Leipzig-Besuch geworben worden.

Problem: Der Markt musste wegen der hohen Corona-Infektionsraten abgesagt werden - die Realität hat die Werbekampagne überholt.

Werbung für Leipziger Weihnachtsmarkt in Paris

Die Plakate in der Pariser Metro seien Teil einer crossmedialen Kampagne, mit der in Frankreich für Leipzig und eine neue Direktflugverbindung von Paris geworben werden sollte, sagte Dana Marschner, Sprecherin der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH. Die Verbindung gibt es seit 2. November. Das Weihnachtsmarktmotiv sei gewählt worden, weil es zur Jahreszeit gepasst habe - quasi als ein Beispiel, warum sich eine Reise nach Leipzig lohnen würde. Als die Kampagne im Herbst geplant worden sei, war die Absage der Weihnachtsmärkte noch nicht absehbar.

Alles zum Thema Weihnachtsmarkt

1
/
4

„Die Kampagnen sind nicht so flexibel. Die Plakataktion in der Metro war fest gebucht und konnte kurzfristig nicht mehr storniert werden“, sagte Marschner. Wer einem QR-Code auf den Plakaten oder den dazugehörigen Social-Media-Anzeigen folgte, sei im Internet aktuell informiert worden, dass der Weihnachtsmarkt kurzfristig abgesagt worden sei.

„Unser Fokus war es, Werbung für Leipzig und die neue Flugverbindung zu machen“, sagte Marschner. Und die Franzosen, die jetzt aufmerksam geworden seien, hätten ja vielleicht im nächsten oder übernächsten Jahr die Chance, den Leipziger Weihnachtsmarkt zu besuchen. (dpa)