Galeria Karstadt Kaufhof Neue harte Einschnitte – NRW betroffen

Drama bei Spaziergang Deutscher Vater in Österreich niedergeschlagen, behinderter Sohn fällt in Fluss – tot

Rettungskräfte sind am Unglücksort im Einsatz. Nach einem Raubüberfall auf seinen Vater ist ein Sechsjähriger in der Tiroler Ache in Österreich ums Leben gekommen.

Rettungskräfte sind am Unglücksort im Einsatz. Nach einem Raubüberfall auf seinen Vater ist ein Sechsjähriger in der Tiroler Ache in Österreich ums Leben gekommen.

Ein Raubüberfall mit furchtbaren Folgen hat sich jetzt an der Uferpromenade in St. Johann in Tirol ereignet. Ein deutscher Vater wurde niedergeschlagen, sein sechsjähriger Sohn starb.

Ein geistig behinderter Sechsjähriger ist in Österreich tot in einem Fluss gefunden worden, nachdem sein Vater mutmaßlich von einem oder einer Unbekannten bewusstlos geschlagen und ausgeraubt worden war. Der aus Deutschland stammende Vater war nach Polizeiangaben in der Nacht zum Sonntag (28. August) in St. Johann in Tirol mit seinem im Kinderwagen sitzenden Sohn unterwegs, als ihm offenbar jemand von hinten mit einer Flasche auf den Kopf schlug.

Der bewusstlos am Boden liegende Vater wurde dem Bericht zufolge gut eine Stunde später von einem Passanten gefunden. Sein Handy und sein Portemonnaie fehlten, auch von dem Kind fehlte jede Spur. Nach einer einstündigen Suchaktion von Feuerwehr und Polizei wurde der Sechsjährige schließlich rund 600 Meter flussabwärts tot aus der Kitzbüheler Ache geborgen.

In diesem Kinderwagen saß der Junge, der in den Fluss Kitzbüheler Ache fiel und starb.

In diesem Kinderwagen saß der Junge, der in den Fluss Kitzbüheler Ache fiel und starb.

Den Polizei-Angaben zufolge war der Junge vermutlich aus seinem Buggy gestiegen und in den Fluss gestürzt. Der Vater kam verletzt in ein Krankenhaus und wurde psychologisch betreut. (mac/afp)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.