Jetzt live Olaf Scholz ist neuer Kanzler – seine Reaktion spricht Bände

Streit eskaliert Schütze (18) eröffnet Feuer an Schule in Texas – mehrere Verletzte

Schüler stehen vor der Timberview High School. Ein Schütze hat an einer Schule in Arlington im US-Bundesstaat Texas das Feuer eröffnet und Menschen verletzt.

Schüler stehen vor der Timberview High School. Ein Schütze hat an einer Schule in Arlington im US-Bundesstaat Texas das Feuer eröffnet und Menschen verletzt.

In den USA ist es erneut zu Schüssen an einer Schule gekommen. Ein Schüler hat in Arlington in Texas nach einem Streit das Feuer eröffnet und mehrere Menschen verletzt. 

Arlington. Ein Schütze hat an einer Schule in Arlington im US-Bundesstaat Texas das Feuer eröffnet und Menschen verletzt. Insgesamt seien bei dem Zwischenfall am Mittwoch in der Timberview High School vier Menschen verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Zwei davon hätten Schusswunden erlitten. 

Texas: Schüler eröffnet Feuer an Schule 

Bei dem mutmaßlichen Schützen handele es sich um einen 18-jährigen Schüler, der zunächst geflohen, dann aber von der Polizei gefasst worden sei. Dem Vorfall sei ein Streit in der Schule vorausgegangen, in dessen Folge eine Schusswaffe eingesetzt worden sei. In den USA kommt es immer wieder zu tödlichen Zwischenfällen, weil Schützen an Schulen das Feuer eröffnen. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.