Schüsse auf parkendes Auto Chicago: Mädchen (†7) tot, Schwester (6) kämpft um ihr Leben

Nach den Schüssen in Chicago hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen (hier ein Archivfoto aus Chicago vom July 2021.

Nach den Schüssen in Chicago hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen (hier ein Archivfoto aus Chicago vom July 2021.

Zwei Mädchen sterben im Kugelhagel in Chicago. Die Umstände könnten nicht tragischer sein. Die Schwestern befanden sich laut Polizei in einem parkenden Auto, als sie von Schüssen getroffen wurden.

Chicago. Eine tödliche Tragödie beschäftigt die Polizei in Chicago und sorgt weit über die Stadtgrenzen für Entsetzen. Ein Mädchen, die siebenjährige Serenity, stirbt durch Schüsse, ihre Schwester Aubrey (6) wird so schwer getroffen, dass sie weiter um ihr Leben kämpfen muss.

Die Kriminalpolizei in Chicago hat Ermittlungen aufgenommen. Die Hintergründe des schrecklichen Falls könnten nicht tragischer sein.

Chicago: Schwestern sitzen in parkendem Auto und werden von Schüssen getroffen

Demnach saßen die beiden Schwestern gerade allein im Auto ihrer Eltern, als es am Sonntag (15. August) zu einem Schusswechsel auf der Straße kam.

Augenzeugen berichteten später der Polizei, dass sie dutzende Schüsse innerhalb weniger Augenblicke hörten. Möglicherweise seien auch Maschinenpistolen zum Einsatz gekommen, berichtete unter anderem „BBC Chicago“.

Die Ermittler vermuten, dass es zwischen rivalisierenden Banden zu einer Schießerei gekommen sei. In Belmont Central, dem Stadtteil von Chicago, in dem auch Serenity mit ihrer Schwester Aubrey lebte, kommt es regelmäßig zu bewaffneten Auseinandersetzungen.

Die beiden Mädchen gerieten tragischer Weise in den Schusswechsel. Die Kugeln durchschlugen die Autotüren und trafen Serenity in den Bauch und in die Brust. Aubrey wurde ebenfalls in die Brust getroffen, außerdem wurde sie am Arm verletzt.

Schüsse in Chicago: Serenity stirbt, Schwester Aubrey kämpft um ihr Leben

Eintreffende Polizeibeamte leisteten erste Hilfe, Rettungskräfte brachten die Mädchen daraufhin in ein Krankenhaus.

Doch für die siebenjährige Serenity kam bereits jede Hilfe zu spät. Sie erlag wenig später ihren schweren Verletzungen. Ihre Schwester Aubrey kämpft unterdessen weiter um ihr Leben. Bislang konnten die Ärzte ihren kritischen Zustand noch nicht stabilisieren.

„Zu sagen, ich sei traurig und empört, ist stark untertrieben“, erklärte Chicagos Polizeichef Brian McDermott. „Viel zu viele junge Menschen verlieren ihr Leben durch sinnlose Waffengewalt.“ (jv)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.