US-Komiker Trauer um Teddy Ray: Plötzlicher Tod mit nur 32 Jahren

McDonald's Schlechte Nachricht für die Kunden – Fast-Food-Riese geht drastischen Schritt

Pommes-Krise bei McDonald's. Was klingt wie ein Witz, ist für Millionen Japaner jetzt ein ernstes Thema. Sie haben bald keine Pommes mehr.

Zugegeben, es klingt skurril, für McDonald's ist es das aber ganz und gar nicht witzig. Weil aufgrund von Überschwemmungen im Westen Kanadas und der Coronapandemie die globalen Lieferketten in Mitleidenschaft gezogen wurden, müssen Millionen Japaner nun um ihre Pommes zittern.

So musste der Fast-Food-Riese McDonald's bereits die Fritten-Portionen in Japan verkleinern. Der Grund: Es konnten nicht mehr ausreichende Mengen der beliebten Kartoffelstäbchen geliefert werden.

McDonald's: Kunden in Japan müssen um ihre Pommes zittern

Seit Freitag werden in den 2.900 Restaurants in Japan nur noch kleinere Portionen ausgegeben. Wie lange die Rationierungen anhalten, ist bislang noch unklar. Trotz aller Probleme will das Unternehmen eine „stabile Versorgung mit Grundzutaten“ aufrechterhalten, so „Bild“.

Alles zum Thema Weihnachten
  • Aufstand gegen Woelki Kehrt Kölner Erzbischof zurück? Berater beziehen Stellung
  • DHL Mann aus Kerpen fassungslos: Paket macht irren Weg quer durch Europa, aber kommt nie an
  • Queen Elizabeth II. Böse Überraschung zum Thronjubiläum – das sollte so nicht passieren
  • „War schon ungezogen“ Dillon (8) schmuggelt Buch in Bibliothek – das verändert sein ganzes Leben
  • Olaf Scholz Bittere Klatsche für den Bundeskanzler – diese Zahlen sind eine Katastrophe
  • Neue Flamme aus Brasilien? Was für ein Anblick: So verdrehte Model PSG-Superstar Neymar wohl den Kopf
  • Tim Allen US-Komiker kehrt in beliebter Rolle zurück
  • Messi baut neue Luxus-Villa Diese besonderen Räume hat sein Palast in Argentinien 
  • DHL Frau findet Sendungskarte im Postkasten – sie kann es kaum glauben
  • Dubioser Rabatt bei Aldi Kunde hat nur Unverständnis übrig – Discounter reagiert

In Deutschland müssen sich die Pommes-Fans unter den McDonald's-Kunden jedoch bislang keine Sorgen machen. Hier sind aktuell noch keine Probleme bei den Lieferketten bekannt.

McDonald's, KFC und Co.: Warum feiern Japaner Weihnachten im Fast-Food-Restaurant?

Besonders kritisch: Die Weihnachtstage sind in Japan für Fast-Food-Restaurants extrem wichtig. Besonders der McDonald's-Konkurrent „Kentucky Fried Chicken“ profitiert davon. So versuchen Millionen Japaner an Weihnachten einen Tisch bei der Fast-Food-Kette zu ergattern.

Hintergrund: Weihnachten spielt in Japan keine große Rolle. Allerdings promotete „Kentucky Fried Chicken“ schon Anfang der 1970er-Jahre ein Weihnachtsmenü mit gebratenem Truthahn. Diese Werbung ging bei den Japanern so viral, dass es seitdem Tradition ist, an den Weihnachtstagen Fast-Food zu essen. „Kentucky Fried Chicken“ macht von daher rund fünf Prozent ihres Umsatzes in Japan an den Tagen vom 23. Dezember bis zum 25. Dezember. (göt)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.