Bundesverfassungsgericht Entscheidung über Masernimpfpflicht getroffen – das müssen Eltern wissen

Corona-Inzidenz doppelt so hoch wie bei uns Niederlande gehen ab Samstag in den Teil-Lockdown

Menschen stehen Schlange für ein Konzert im Concertgebouw.

Menschen stehen Schlange am 11. November für ein Konzert im Concertgebouw in Amsterdam. Die Niederlande gehen am Samstag in den Teil-Lockdown.

Angesichts schnell steigender Infektions- und Patientenzahlen haben die Niederlande am Freitag (12. November) einen Teil-Lockdown verhängt. Er gilt ab Samstag.

Den Haag. Die verschärften Maßnahmen sollten zunächst für drei Wochen gelten, kündigte Ministerpräsident Mark Rutte am Freitagabend in Den Haag an.

Ab Samstag müssen Gaststätten und Supermärkte um 20 Uhr schließen, andere Geschäfte bereits um 18 Uhr. Die 1,5 Meter-Abstandsregel wird wieder eingeführt, Bürger sollen wieder zu Hause arbeiten und maximal vier Besucher zu Hause empfangen. Sportwettkämpfe müssen ohne Publikum stattfinden, das gilt auch für Fußballspiele.

Von dem Shutdown in den Niederlandenausgenommen sind Kinos und Theater. Besucher müssen nur – wie bisher - nachweisen, dass sie geimpft, getestet oder genesen sind. Erst Ende September hatte das Land die meisten Regeln stark gelockert.

Alles zum Thema Holland
  • Dramatische Wetterlage Niederlande rufen Notfallplan aus: Drastische Maßnahmen drohen
  • Oostburg bei Cadzand-Bad Den Kopf freikriegen ohne Stress und Menschenmassen
  • Holland für die Seele Auszeit mit vier Pfoten in Zeeland
  • Chaos in den Niederlanden Proteste gehen weiter – Autobahnen blockiert, lange Staus 
  • Transfer-Poker um de Ligt FC Bayern weiter heißer Kandidat: Trainer spricht schon über Nachfolger
  • Streik in Holland Blockierte Straßen, leere Supermarktregale: Hier könnte es für Reisende Probleme geben 
  • Videos zeigen Tornado-Horror Spur der Verwüstung in den Niederlanden – Tote und Verletzte
  • Von Köln Mit dem 9-Euro-Ticket in die Niederlande und nach Belgien? So geht's
  • Horror-Absturz in holländischem Freizeitpark Gondel stürzt in die Tiefe – Verletzte
  • Gute Nachricht des Tages Niederlande investieren 60 Millionen Euro in Tierleid-freie Landwirtschaft

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen liegt nun weit über 16.000 täglich und die Inzidenz mit weit über 500 doppelt so hoch wie in Deutschland. Die Lage vor allem auf Intensivstationen ist so prekär, dass Krankenhäuser vor dem Notzustand warnen. (dpa/mg)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.