McDonald's Irre Aktion des Fastfood-Riesen – das gab es so noch nie

Das McDonalds-Logo ist an der Fassade einer Londoner Filiale zu sehen.

McDonald's UK überraschte seine Kunden mit einer skurrilen Aktion: Statt in der Box gab es den Burger auf die Hand. (Symbolbild)

Als Fastfood-Kette produziert McDonald's täglich jede Menge Verpackungsmüll. In England engagiert sich der Konzern nun gegen Vermüllung – mit einer skurrilen Aktion.

Dass Menschen Müll einfach auf die Straße werfen, ist ein konstantes Problem. Dagegen will nun ausgerechnet McDonald's etwas unternehmen. Die Idee: Es erst gar nicht so weit kommen lassen, dass Menschen ihren Müll neben den Mülleimer werfen. Dazu verzichtete die Fastfood-Kette in einer Filiale in England jetzt komplett auf Verpackungen.

Burger, Pommes und Co. wurden den Drive-In-Kunden direkt in die Hände gegeben – ohne Box oder Serviette. Für die Kunden eine Herausforderung, aber auch ein Denkanstoß, wie ein Youtube-Video vermuten lässt, in dem der Konzern die Reaktionen der Kunden festhielt.

McDonald's setzt sich gegen Vermüllung ein – und verzichtet auf Verpackungen

Reagierten die Kunden zuerst verwirrt und belustigt, gaben sie sich später nachdenklich. „Es macht mich echt fertig, wenn man sieht, wie Leute ihren Müll auf den Weg werfen“, sagte ein Kunde nach der Aktion. Ein anderer äußerte sich: „Es ist nicht ideal, aber ich verstehe es.“

Alles zum Thema McDonald's
  • „Das haben Millionen vermisst“ McDonald's mit großer Ankündigung – ganzes Land ist begeistert
  • Bittere Strafe „Teuerstes McDonald's-Essen seines Lebens“ – Passagier muss 1800 Euro für Burger blechen
  • Burger King startet Revolution Gäste müssen wichtige Frage beantworten – erst dann gibt's das Essen
  • Auch Burger werden teurer McDonald's erhöht erstmals seit 14 Jahren wieder die Preise
  • McDonald's Nicht jedermanns Geschmack: Fast-Food-Riese spaltet mit Foto das Netz: „Ist das eklig“
  • Düsseldorf Bekannte McDonald’s-Filiale für immer geschlossen – doch es gibt gute Nachrichten
  • „Wer will geschredderte Küken fressen?“ Lola Weippert schießt gegen McDonald’s und Burger King
  • Nach McDonald's-Rückzug Nachfolger eröffnet in Moskau – der Name bringt es auf den Punkt
  • McDonald's-Skandal Mutter bestellt Burger – sie ist völlig entsetzt, was sie darauf findet
  • Nach über 30 Jahren McDonald's trifft gravierende Entscheidung – sie ist ein wichtiges Symbol

Mit dieser skurrilen Aktion will der Konzern auf das Problem der Vermüllung aufmerksam machen – und wirbt gleichzeitig für die Kooperation mit der Gewinnspiel-App LitterLotto. 

Mit dieser tat sich der Konzern nämlich für die Aktion zusammen und schafft so auch finanzielle Anreize für die Inselbewohner. Dort können sie Preise mit einem Wert von mehreren Tausend Euro gewinnen, wenn sie sich für die Umwelt einsetzen.

Zugrunde liegt der Aktion eine Studie, die McDonald's selbst veranlasste. Laut dieser Studie sollen mehr als die Hälfte aller Männer schon mindestens einmal Müll auf den Boden geworfen haben. 63 Prozent der Frauen wollen dies dagegen noch nie getan haben. Fakt ist: 42 Prozent der Menschen sehen Müll auf den Straßen, wenn sie unterwegs sind - vor allem Lebensmittelverpackungen. 

Ob ein unverpackter Burger auf die Hand die richtige Lösung ist, bleibt allerdings fraglich. Bis 2024 will McDonald's UK nach eigenen Informationen erstmal alle Verpackungen recyclebar machen – für die Kunden wahrscheinlich die angenehmere Variante. (ls)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.