Angriff auf Aldi, Lidl und Co. Wegen Preis-Explosion: Kaufland will jetzt Discounter-Kundschaft abwerben

Die Supermarkt-Kette Kaufland macht jetzt mit einer neuen Werbekampagne auf sich aufmerksam. Damit soll Druck auf die Discounter-Konkurrenz von Aldi, Lidl und Co. gemacht werden.

In Zeiten von Preisexplosionen bei Lebensmitteln hat auch der Lebensmittel-Einzelhandel erkannt, dass Kundinnen und Kunden immer größere Sorgen haben. Preise werden verglichen, Bedürfnisse angepasst. Darauf hat nun auch der Supermarkt-Riese Kaufland mit einer neuen Werbekampagne reagiert.

Wie die „Lebensmittel Zeitung“ berichtet, richtet sich die Kampagne ganz klar an Kundinnen und Kunden, die zuvor bei Aldi, Lidl und Co. eingekauft haben. Kaufland wirbt damit, ebenfalls Discounter-Preise anzubieten. So sollen rund 7.000 Produkte dauerhaft so günstig sein wie bei der Discounter-Konkurrenz.

Kaufland: Neuer Werbespot gegen Discounter-Konkurrenz

Doch damit nicht genug: Kaufland verspricht rund 300 Sonderangebote pro Woche und weitere Rabatte für Kundinnen und Kunden – mit einer sogenannten „Kaufland Card“.

Alles zum Thema Kaufland
  • Großeinsatz in Siegburg Gefährlicher Brand in Fabrik, Katastrophenschutz ausgelöst
  • Kaufland-Onlineshop 5.000 Euro Versandkosten – so reagiert die Supermarktkette
  • Kaufland, Saturn und viele andere betroffen Warnstreiks am Freitag (27. August) in NRW
  • Rewe-Kunden aufgepasst Gefährliche Listerien in „Ja“-Produkt gefunden – nicht mehr essen
  • Fleisch-Check Ergebnisse zu Frische-Theken machen sprachlos, ein Supermarkt bildet die Ausnahme
  • „Habe mir gewünscht, dass er zum HSV kommt“ Ex-FC-Profi Leistner über Baumgart und geplatzten Köln-Vertrag
  • Nur für kurze Zeit Kultiger Schokoriegel kommt zurück in die Supermarkt-Regale
  • Olivenöl im Test Produkte von Lidl und Edeka überzeugen − Bio-Produkt nur mangelhaft
  • „Trennungsgrund!“ Kaufland-Kunde findet völlig skurrilen Einkaufszettel im Supermarkt
  • Nach Schließung in Erftstadt Supermarkt-Riese plant Übernahme von „Real“ in NRW

Passend zu der neuen Werbekampagne veröffentlichte der Supermarkt-Riese auch einen neuen Werbespot, in dem die neuen Discounter-Preise angepriesen werden.

Im Spot „Jetzt erst recht“ ist zu sehen, wie ein kleines Mädchen vor ihren Eltern steht und eine Mitarbeiterin fragt, was eigentlich Discount-Billig bedeute. „Discount-Billig bedeutet, dass die Schokolade bei Kaufland genauso billig ist wie beim Discounter“, erklärt die Verkäuferin im Werbespot.

Darauf folgt ein Kult gewordener Dialog, der immer wieder in den Filmen des französischen Schauspielers und Regisseurs Louis de Funès auftauchte: „Nein? Doch! Oh!“

Kaufland will Alternative zu Aldi, Lidl und Co. bieten

Laut dem Marketing-Geschäftsführer von Kaufland, Christoph Schneider, zielt die Kampagne genau auf die Sorgen und Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden ab.

Aktuell sind die Verbraucherinnen und Verbraucher immer häufiger darauf aus, beim Einkauf zu sparen. Die Folge: Sie kaufen immer häufiger bei Discountern ein. Ob Kaufland die Kundschaft mit der neuen Kampagne überzeugen kann, bleibt allerdings abzuwarten. (mn)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.