Dringende Fahndung Gefährlicher Straftäter aus Klinik ausgebrochen – Polizei warnt

Die Polizei sucht nach dem flüchtigen Straftäter Clemens N.

Die Polizei sucht nach dem flüchtigen Straftäter Clemens N.

Dringende Fahndung nach einem entflohenen Straftäter. Clemens N. (26) ist aus einer Klinik ausgebrochen. Polizei warnt und sucht bundesweit nach dem Mann.

Bundesweite Fahndung nach Clemens N. Der drogenabhängige verurteilte Straftäter ist aus dem Maßregelvollzug in Bernburg in Sachsen-Anhalt entkommen und seither auf der Flucht.

Mittlerweile könnte der Gesuchte überall sein. Die Behörden warnen eindringlich: „Seine Gefährlichkeitsprognose vonseiten der zuständigen Einrichtung gilt als hoch“, erklärte ein Pressesprecher der Polizei im Salzlandkreis.

Polizei fahndet nach flüchtigem Straftäter – er ist gefährlich

Der 26-Jährige war den Angaben zufolge am Donnerstag (1. September) mit einer Pflegerin auf einem Parkgelände der Klinik für suchtkranke Straftäter unterwegs. In einem Moment der Unaufmerksamkeit gelang es Clemens N. über eine Mauer zu fliehen.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Wie die Polizei und die gemeinnützige Betreibergesellschaft Salus am Freitag weiter mitteilten, konnte Clemens N. bisher nicht gefunden werden. Die Fahndung laufe. Die Gefährlichkeit des Mannes werde als hoch eingeschätzt, hieß es.

Wer hat Clemens N. gesehen? Polizei sucht nach diesem Mann

Nach ersten Fahndungsmaßnahmen haben sich die Ermittler nun auch an die Öffentlichkeit gewandt.

So wird der Gesuchte Clemens N. beschrieben:

  • 1,95 Meter groß und etwa 80 Kilogramm schwer.
  • Braune Augen und kurze braune Augen.
  • Zum Zeitpunkt seines Verschwindens, war er mit einer rotbraunen Joggingjacke, einer blauen Jeans und einer weißen Hose bekleidet.

Wer hat den Flüchtigen gesehen oder kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 03471/379-0 oder unter der zentralen Notrufnummer 110 entgegen.

Doch die Ermittler warnen davor, den Gesuchten anzusprechen oder selbst aktiv zu werden. Clemens N. ist extrem gefährlich. Seit Mai 2020 verbüßt er eine Freiheitsstrafe wegen bewaffneten Drogenhandels.

Nicht der erste Ausbruch aus Klinik in Bernburg

„Die Einrichtung ist durch hohe Sicherheitsstandards geprägt, die äußerlich zum Beispiel an Fenstergittern und Überwachungskameras wahrnehmbar sind“, heißt es auf der Internetseite des Maßregelvollzuges.

Allerdings ist es nicht der erste Ausbruch aus der Klinik in Bernburg. 2012 gelang es drei Patienten zu entkommen, indem sie ein Fenster ihres Patientenzimmers aufgehebelt hatten. Zuletzt konnte im Frühjahr 2021 ein 27-Jähriger entkommen. In der Nacht zum 9. März war er mit drei Komplizen geflüchtet.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.