Horror-Unfall am Fühlinger See in Köln Zwei Frauen von Auto überrollt – Hubschrauber muss landen

Dumm gelaufen... Jungs (14, 15) suchen sich in Dortmund genau die falschen Opfer

Dortmund_Nacht

Dortmund bei Nacht.

Dortmund – Wenn es nicht so tragisch wäre, dann könnte man schon fast darüber lachen.

Zwei Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren haben in der Nacht zu Donnerstag (6. Februar) in Dortmund (hier lesen Sie mehr: Paketbote will nur seinen Job machen – plötzlich liegt er verletzt am Boden) versucht, einen Mann zu überfallen).

Dortmund: Jugendliche sind polizeibekannt

Dumm gelaufen: Der Mann ist ein Zivilbeamter der Polizei, der die beiden Jugendlichen zuvor mit einem Kollegen bereits beobachtet hatte, da beide polizeibekannt sind...

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Frust am Hbf Stillstand wegen Sinnlos-Aktion: Frau (18) sorgt für 25 Stunden Verspätung in Köln
  • Täter in NRW geschnappt Dass Frau ihm die Haustür öffnet, bereut sie sofort
  • Drama auf dem Rhein Kreuzfahrtschiff Richtung Düsseldorf gestrandet: Über 160 Passagiere an Bord
  • Abgetrennter Kopf in Bonn Irre Wende um Opfer (†44): Obduktion bringt Wahrheit ans Licht
  • Auf dem Weg nach Köln Frau (19) rettet sich in letzter Sekunde – Polizei fahndet nach Sex-Täter
  • Was zur Hölle? Fußgänger greift Blitzer an und zerstört Polizei-Auto mit Stein – erst ein Schuss stoppt ihn
  • NRW Mann schubst Partnerin gegen Auto – dann geht mutiger 13-Jähriger dazwischen
  • Bei Großrazzien Zahlreiche Verdächtige festgenommen: Problem häuft sich jetzt in NRW
  • Ist sie in Köln? Mädchen vermisst: Polizei sucht nach zwölfjähriger Laila
  • Spektakulärer Fund Über 11.000 Euro und viel Gold: Polizei mit Volltreffer auf NRW-Autobahn

Zunächst hatte der 14-Jährige versucht, den Mann an der Stolzestraße/Ecke Saarlandstraße gegen 2 Uhr in ein Gespräch zu verwickeln. Als der 15-Jährige sich zu dem Mann und seinem Kumpel gesellte, hob der 14-Jährige die Fäuste und drohte mit Schlägen, während der ältere der beiden Jungs das Handy des Opfers klauen wollte.

Gerangel zwischen Polizei und Jugendlichen in Dortmund

Als der Mann sich als Polizist zu erkennen gab und daraufhin auch sein Kollege zum Trio dazustieß, kam es zu einem Gerangel und dem Einsatz von Pfefferspray. 

Den 14-Jährigen nahm die Polizei sofort fest, den älteren Kriminellen nach kurzer Flucht.

Nachdem beide Jugendliche zunächst in Gewahrsam eingeliefert wurden, mussten sie aufgrund fehlender Haftgründe wieder auf freien Fuß gesetzt werden – allerdings fielen sie schon 90 Minuten später in der Dortmunder Innenstadt wieder negativ auf (hier lesen Sie mehr). 

In der jüngeren Vergangenheit waren beide bereits wegen mehrfacher Eigentumsdelikte in Erscheinung getreten. (spol)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.