Trauer um Schauspiel-Star Von „Trotzkopf“ bis „Tatort“ – Klaus Barner ist tot

Corona aktuell Merkel äußert sich zu Laschets „Brücken-Lockdown“

Angela Merkel Schutz

Bundeskanzlerin Angela Merkel (Foto vom 19. November 2020)

Köln – Corona bestimmt weiterhin unser Leben – obwohl bereits seit Anfang 2021 geimpft wird. Die Pandemie ist längst nicht besiegt. Grund sind unter anderem Mutationen, die sich verbreiten. In unserem Ticker halten wir Sie immer auf dem Laufenden mit  aktuellen Fallzahlen, Infos und Inzidenzen.

Das ist der aktuelle Stand vom 11. April 2021:

Update vom 11. April: Merkel für konsequenten „Brücken-Lockdown“, Sieben-Tage-Inzidenz erneut gestiegen

Alles zum Thema Robert Koch-Institut
  • Gefahr tödlicher Viruskrankheit Neue Zecken-Art sorgt für Beunruhigung in Deutschland 
  • Mücken und Zecken auf dem Vormarsch RKI-Chef warnt vor gefährlicher Infektionskrankheit in Deutschland
  • Corona RKI besorgt: Kein Ende der Sommerwelle in Sicht, besonders diese Bundesländer sind betroffen
  • Corona-Zahlen in NRW Ein Ort besonders auffällig, Dunkelziffer wohl viel höher
  • Corona-Maßnahmen „Erschütternder Bericht“: Kubicki fordert Entlassung von RKI-Chef Wieler
  • Corona in Deutschland Variante BA.5 legt noch weiter zu – RKI mit wichtiger Mahnung auf Twitter
  • Corona-News Zahlen in NRW steigen stark – ein Kreis bei Todeszahlen trauriger Spitzenreiter
  • Tour, Wimbledon, Fußball-EM Versaut uns Corona den Sport-Sommer? Viele Stars haben große Angst
  • Corona-Zahlen steigen Maskenpflicht und Tests: Deutsche Städte fordern sofort strenge Regeln
  • Corona-Sommer-Welle Inzidenzen steigen drastisch – Ist unser Urlaub in Gefahr?
  • Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich für einen konsequenten Lockdown im Kampf gegen die dritte Corona-Welle ausgesprochen.
  • In Deutschland sind innerhalb eines Tages

Update vom 10. April: Bundesregierung plant nächtliche Ausgangssperren ab einer Inzidenz von 100, Das RKI meldet 24.097 Neuinfektionen und 246 Todesfälle

  • Die Pläne für eine stärkere Vereinheitlichung der Corona-Schutzmaßnahmen nehmen Gestalt an. Wie die Sender RTL und n-TV berichten, hat die Bundesregierung den Fraktionen von Union und SPD bereits konkrete Vorschläge zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes übermittelt.
  • Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI)

Update vom 9. April: Corona-Gipfel am Montag abgesagt, RKI meldet 25.464 Neuinfektionen und 296 Todesfälle 

  • Jetzt steht fest:
  • Berlins Regierender Bürgermeister
  • In Deutschland gebe es bereits einen Lockdown und zahlreiche Maßnahmen gegen das Coronavirus, die in den Ländern umgesetzt würden, sagte Müller weiter. Er sei nicht gegen bundeseinheitliche Regelungen. Die Details müssten jedoch in den Ländern umgesetzt werden, sagte Müller. „Diejenigen, die sagen, wir brauchen einen anderen gesetzlichen Rahmen auf Bundesebene, müssen das auch mal formulieren“, forderte Müller. Der CDU-Vorsitzende Armin Laschet habe das bislang nicht getan.
  • Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages

Update vom 8. April: Absage des Bund-Länder-Gipfels im Gespräch, Experten schlagen wegen Intensivbetten-Belegung Alarm, neuer Impfrekord in Deutschland, Abitur-Prüfungen finden statt

  • Die
  • In Bund-Länder-Kreisen wachsen offenbar Zweifel, ob die für kommenden Montag geplante Corona-Ministerpräsidentenkonferenz überhaupt stattfindet.
  • Neuer Corona-Impf-Rekord in Deutschland:
  • Wegen der wieder stark wachsenden Belastung der Intensivstationen in Deutschland in der Corona-Pandemie schlagen Fachleute Alarm.
  • Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat einen härteren Lockdown gefordert
  • Der
  • Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages

Update vom 7. April: Bundesregierung für „kurzen einheitlichen Lockdown”, RKI registriert 9677 Corona-Neuinfektionen und 298 neue Todesfälle

  • Die Bundesregierung ist für ein erneutes deutliches Herunterfahren des öffentlichen Lebens in Deutschland und unterstützt indirekt die Idee eines „Brücken-Lockdowns” von CDU-Chef Armin Laschet.
  • Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 9677 Corona-Neuinfektionen gemeldet (Vortag: 6885 Corona-Neuinfektionen). Zudem wurden innerhalb von 24 Stunden 298 neue Todesfälle verzeichnet (Vortag: 90 neue Todesfälle).

Update vom 6. April: Die Zahlen sinken, deutlich weniger Tests über Ostern

  • Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 6885 Corona-Neuinfektionen gemeldet.

Update vom 5. April: Neue Fallzahlen vom RKI, Inzidenz wieder gestiegen

  • Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI)

Update vom 4. April: Niederlande sind Hochinzidenzgebiet, neue Fallzahlen vom RKI

  • Erst Tschechien, dann Polen und Frankreich. Ein Nachbarland nach dem anderen wird von des Bundesregierung wegen besonders hoher Corona-Infektionszahlen als Hochinzidenzgebiet eingestuft. Nach Ostern kommt nun ein weiteres hinzu:
  • Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI)
  • Die Daten geben den Stand des RKI-Dashboards von 05:03 Uhr wieder, nachträgliche Änderungen oder Ergänzungen des RKI sind möglich. Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner lag laut RKI am
  • Der

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.