Was zum Teufel? Mann kommt auf Balkon und traut seinen Augen nicht – dann muss die Polizei aufs Dach

Die Polizei Berlin bewahrte sich bei dem Einsatz auf dem Dach die gute Laune.

Die Polizei Berlin bewahrte sich bei dem Einsatz auf dem Dach die gute Laune.

Außergewöhnlicher Einsatz der Polizei Berlin. Der Bewohner hatte eine unglaubliche Entdeckung auf seinem Balkon gemacht. Der tierische Gast flüchtete sich anschließend aufs Dach.

Der Bewohner einer Dachgeschosswohnung mitten in Berlin-Charlottenburg traute seinen Augen nicht, als er am Wochenende auf seinen Balkon trat. Auf dem Dach blickte ihm ein Tier entgegen, welches da so überhaupt nichts zu suchen hat.

Tierische Überraschung in Berlin-Charlottenburg. Ein Bewohner kam aus dem Staunen nicht heraus und alarmierte die Polizei. Die Beamtinnen und Beamten begaben sich kurz darauf auf eine außergewöhnliche Fangaktion auf den Dächern über Berlin.

Ungewöhnliche Entdeckung mit Tier auf den Dächern über Berlin

In Berlin begegnet man immer mal wieder Füchsen, etwa beim Spaziergang oder auf dem Heimweg. Erst vor einigen Wochen war in einer Berliner Senatsbehörde ein Fuchs gesichtet worden. Aber ein solches Aufeinandertreffen hat es wohl noch nie gegeben.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Bewohner einer Dachgeschosswohnung entdeckten das Tier am Samstag (13. August) auf dem Balkon. Als der Mann sich dem Fuchs näherte, flüchtete dieser auf das Dach und harrte dort weiter aus.

Wie Meister Reineke überhaupt da hochgekommen war? Völlig unklar. Von alleine kam das Tier dort aber nicht wieder herunter, schließlich handelte es sich um ein Mehrfamilienhaus in Berlin-Charlottenburg.

Polizei Berlin gelingt es, Fuchs wieder in Wohnung zu locken

Polizisten drängten ihn schließlich in eine Richtung und lockten ihn zurück auf den Balkon. „Er ist dann durch die Wohnung und das Treppenhaus unversehrt auf die Straße gelaufen“, sagte eine Polizeisprecherin. Der Fuchs sei scheu gewesen und habe niemanden angegriffen, hieß es weiter.

Die Polizei Berlin postete anschließend Fotos von dem außergewöhnlichen Einsatz auf Twitter.

Die Fans gaben sich schockverliebt und lobten die Arbeit der Polizeileute. „Gute Arbeit, Ehrlich. Da oben wäre der arme Kerl vermutlich verendet. Und bitte grüße an die involvierten Kollegen. Ich hoffe, ihr hattet so viel Spaß, wie das sympathische Grinsen vermuten lässt“, schreibt etwa ein Twitter-User.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.