Gold, Diamanten und eine Menge Geld Polizei macht 200.000-Euro-Fund – in Strümpfen

Blaulicht an einem Auto der Polizei.

Gegenstände und Bargeld im Gesamtwert von 200.000 Euro hat die Polizei bei einer Grenzkontrolle sichergestellt. Das Symbolfoto zeigt Blaulicht an einem Auto der Polizei.

Bei einer Grenzkontrolle hat die Polizei einen dicken Fund gemacht: In Strümpfen versteckt fand sie Gegenstände und Bargeld im Wert von rund 200.000 Euro.

Diese Grenzkontrolle kann aus Sicht der Polizei getrost als Erfolg bezeichnet werden: Bei Seeg im Kreis Ostallgäu fanden Beamtinnen und Beamte am Mittwochabend (23. November 2022) Gold, Diamanten und Bargeld im Gesamtwert von rund 200.000 Euro.

Eine 45 Jahre alte Frau und ihr zwei Jahre älterer Mann hatten sich in Widersprüche verwickelt, teilte die Polizei am Freitag mit. Sofort sei entschieden worden, die Kontrolle auszuweiten. 

Und siehe da: Bei der Durchsuchung des Autos und des Gepäcks wurden Geldbündel und Diamanten gefunden. Auch ein Kilogramm Gold konnte sichergestellt werden – versteckt in den Socken der beiden.

Weil das Paar keine plausible Erklärung für die Herkunft der Wertgegenstände hatte, stellte die Polizei diese sicher. Die Kripo ermittelt den Angaben nach nun wegen des Verdachts der Geldwäsche. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.