NRW BMW-Fahrer liefert sich illegales Rennen mit seinem Sohn im Auto – dann kracht es

Autos fahren am 9. Dezember 2008 auf der Autobahn A8 bei Karlsbad im Kreis Karlsruhe.

Bei einem Autorennen auf der A4 kam es zu einem Unfall, bei dem zwei Frauen schwer verletzt wurden. Das Symbolfoto zeigt die Autobahn A8.

Auf der Bundesautobahn 4 wurde durch ein illegales Autorennen ein Unfall verursacht, bei dem mindestens zwei Frauen schwer verletzt wurden und ins Krankenhaus mussten. 

Am Sonntag (3. Juli) hat es auf der Bundesautobahn 4 bei Aachen einen schweren Autounfall gegeben, bei dem zwei Frauen schwer und drei weitere Personen leicht verletzt wurden. Wie die Polizei mitteilte, wurde der Unfall durch ein illegales Autorennen verursacht.

Ein 35-jähriger BMW-Fahrer und ein bislang unbekannter Fahrer eines Mercedes sollen laut Zeugenaussagen in ein Autorennen auf der Autobahn in Richtung Olpe verwickelt gewesen sein.

Autounfall auf der A4: Zwei Frauen schwer verletzt

Mit hoher Geschwindigkeit wich der Mercedes-Fahrer einem vorausfahrenden Mini aus, der 35-jährige Fahrer des BMWs prallte während des Ausweichmanövers jedoch mit dem Mini zusammen. Der Fahrer des Mercedes flüchtete unmittelbar nach dem Unfall. Laut Zeugenaussagen handelte es sich um einen schwarzen Mercedes mit einem Aachener Städtekennzeichen. 

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Die beiden Frauen in dem Mini wurden aufgrund des Aufpralls so schwer verletzt, dass sie in ein Krankenhaus gebracht werden mussten. Der Fahrer des BMWs und sein ebenfalls in dem Auto sitzender elfjähriger Sohn und eine weitere Begleiterin (29) verletzten sich bei der Kollision leicht. 

Die Polizei beschlagnahmte unmittelbar nach dem Unfall sowohl das Fahrzeug als auch den Führerschein des 35-jährigen Unfallverursachers.

Mögliche Hinweise zum Unfallgeschehen oder zum flüchtigen Fahrer des Mercedes können telefonisch unter der 0221 229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de gemeldet werden. (kvk)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.