Prahlen sie mit der Tat? Teenies in NRW brennen Existenz eines armen Mannes (82) nieder

Schlafplatz niedergebrannt

Der niedergebrannte Schlafplatz des Obdachlosen in Oberhausen.

In Oberhausen haben Jugendliche den Schlafplatz eines Obdachlosen in Brand gesetzt und seinen schmalen Besitz zerstört.

Wie niederträchtig kann man eigentlich sein?! In Oberhausen haben Jugendliche haben den Schlafplatz eines Obdachlosen in Brand gesetzt. Der mittellose, 82 Jahre alte Obdachlose hatte sein Schlaflager am Kleinen Markt, direkt neben der Filiale eines Kaufhauses eingerichtet.

Gegen 18.30 Uhr am Freitagabend (10. Dezember) hatten Zeugen beobachtet, wie sich zwei Halbstarke (etwa 16 Jahre alt) sowie ein Mädchen (zirka 15 Jahre alt) an den Habseligkeiten des alten Mannes zu schaffen machten.

Teenies brennen Schlafstätte eines 82-Jährigen in Oberhausen nieder

Die drei Teenies hätten, so die Polizei am Mittwoch (15. Dezember), einen Silvesterböller gezündet und diesen direkt an der Schlafstätte des Obdachlosen gezündet. 

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Der 82-jährige Obdachlose aus Oberhausen sei glücklicherweise nicht da gewesen und deshalb unverletzt geblieben, seine Habseligkeiten einschließlich Iso-Matte und Decken seien aber durch das Feuer stark zerstört worden, sagte ein Polizeisprecher.

Brandanschlag auf Obdachlose: Täter trugen Nobel-Jacken

Zeuge konnten die Jugendlichen, nach denen die Polizei fahndet, beschreiben:

  • Beide Jungen waren etwa 16 Jahre alt, schlank und mit einer schwarzen Wellensteyn-Jacke und blauen Jeans bekleidet.
  • Das etwa 15-jährige Mädchen hatte dunkelblondes Haar und war mit weißen Sneakern, einem weißen Oberteil und einer schwarzen Jacke bekleidet.

Oberhausen: Polizei hofft auf Hinweise aus Social Media-Kanälen

Die Polizei Oberhausen ermittelt nun wegen Brandstiftung und Sachbeschädigung. Die Beamten vom KK11 hoffen auch auf Hinweise aus den sozialen Medien, in denen die Tatverdächtigen möglicherweise mit ihrer Tat prahlen oder Fotos und Videos verbreiten.

Screenshots oder Hinweise auf entsprechende Berichte können direkt per E-Mail (Poststelle.Oberhausen@polizei.nrw.de – Betreff: Brand KK11) gesendet werden. Telefonisch sind die Ermittler unter 0208/8260 erreichbar. (smo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.