Mallorca-Party eskaliert Mann (†24) stirbt nach Messerattacke in Siegburg – Suche nach Handyaufnahmen

Menschen tanzen in einer Disco. In der Diskothek „Klangfabrik“ in Siegburg gab es in der Nacht auf Samstag eine heftige Auseinandersetzung. Dabei kam ein Mann ums Leben. Hier ein Symbolfoto.

In der Diskothek „Klangfabrik“ in Siegburg gab es in der Nacht auf Samstag (30. Juli) eine heftige Auseinandersetzung. Dabei kam ein Mann (24) ums Leben. Hier ein Symbolfoto (28. August 2016) – es steht in keinem Zusammenhang mit dem aktuellen Fall.

Nach einer Auseinandersetzung in einer Diskothek in NRW sind zwei Männer in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Ein 24-Jähriger erlag seinen schweren Verletzungen.

Tragisches Ende einer Mallorca-Partynacht in NRW: In Siegburg hat es in der Nacht auf Samstag (30. Juli) gegen 2.30 Uhr in der Diskothek „Klangfabrik“ eine Auseinandersetzung zwischen vier Personen gegeben.

Wie die Polizei mitteilte, wurden dabei zwei 24- und 28-jährige Männer schwer verletzt. Beide Männer wurden von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht.

Bei Disko-Besuch in NRW: 24-Jähriger tödlich verletzt

Die schreckliche Nachricht: Der 24-Jährige war so schwer verletzt worden, dass er noch in der Nacht im Krankenhaus verstarb.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Wie der „General-Anzeiger“ berichtet, wird der 28-Jährige weiterhin im Krankenhaus behandelt. Beide Opfer sollen demnach mit einem Messer angegriffen worden sein.

Aufgrund der Gesamtumstände nahm eine Mordkommission unter Leitung von Kriminalhauptkommissar Sascha Reuter zusammen mit Oberstaatsanwältin Claudia Heitmann die Ermittlungen zu dem Fall auf.

Polizei Bonn sucht nach Handyaufnahmen aus der Party-Nacht

Nun suchen die Ermittlerinnen und Ermittler nach den beiden anderen Beteiligten und bitten mögliche Zeuginnen und Zeugen, die den Vorfall in der Nacht beobachtet haben, um Hinweise.

Die Polizei Bonn fragt in diesem Zusammenhang auch nach möglichen Handyaufzeichnungen, auf denen die Auseinandersetzung eventuell beobachtet wurde. Hinweise unter: 0228-150. (mn/mt/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.