Wieder Europa-Randale Lange Unterbrechung nach Fan-Ausschreitungen überschatten Union-Sieg

Bilanz kurz nach Schulbeginn NRW: 5900 Schüler nach drei Tagen in Quarantäne

schüler nrw corona quarantäne

Schule in Zeiten von Corona: In NRW müssen alle Schüler einen Mundschutz tragen. Innerhalb der ersten drei Tage nach den Sommerferien mussten 5900 NRW-Schüler in Quarantäne. Unser Symbolbild entstand im August 2020 in Zürich.

Düsseldorf – Schule in NRW trotz Corona: In NRW sind kurz nach Beginn des Schuljahres vergangene Woche vier Schulen vollständig und weitere 31 teilweise wegen Corona-Infektionen geschlossen worden.

  • Bilanz zu Schule und Corona in NRW liegt vor
  • Direkt nach den Ferien vier Schulen komplett dicht, 31 Schulen teilweise geschlossen
  • Innerhalb der ersten drei Tage im neuen Schuljahr kamen 5900 Schüler und 350 Leher in Quarantäne

Schon innerhalb der ersten drei Tage im neuen Schuljahr kamen rund 350 Lehrkräfte und gut 5.900 Schüler in Quarantäne, hieß es am Mittwoch, 19. August, aus dem Schulministerium. In NRW gibt es rund 2,25 Millionen Schüler und etwa 187.000 Lehrkräfte (Stand 2019).

Trotzdem konnten rund 99 Prozent der nordrhein-westfälischen Schulen vor Ort unterrichten. Für die Erhebung (Stichtag 14.08.) wurden alle 4.862 öffentlichen Schulen befragt, von denen knapp 4.020 Schulen antworteten.

Alles zum Thema Corona

5900 Schüler in Quarantäne: NRW-Schulministerin sieht das positiv

Die Landesregierung sieht diese Zahlen offensichtlich positiv: „Die vorliegenden Zahlen zeigen, dass der Schulstart in Nordrhein-Westfalen gut gelungen ist", kommentierte Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP). Die Entscheidung für den an Pandemie-Bedingungen angepassten Präsenzunterricht sei richtig gewesen und bleibe Ziel der Landesregierung. (dpa/dok)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.