NRW und Köln Deutscher Wetterdienst warnt vor Schnee und Glatteis

Razzia in NRW-Puff Sollte Freier mit heißem Sex-Filmchen erpresst werden?

Ein Polizist steht bei einem Einsatz vor einem Bordell.

In Düsseldorf hat die Polizei am Donnerstag (4. November 2021) ein Bordell durchsucht. Das undatierte Symbolfoto zeigt einen Polizeieinsatz in einem Puff in Essen. 

In einem Großbordell ist es zu einem großen Polizeieinsatz gekommen. Die Beamten haben Beweismittel gesichert.

Düsseldorf. Ein Großbordell ist von mehr als 100 Polizisten durchsucht worden. Es gehe um den Verdacht der Erpressung, sagte ein Sprecher der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft am Freitag (5. November 2021) auf dpa-Anfrage.

Ermittelt werde gegen einen 41-Jährigen, hieß es weiter. Bei der Durchsuchung seien Beweismittel wie Datenträger zur Auswertung mitgenommen worden.

Feier soll in Düsseldorfer Puff bei Sex heimlich gefilmt worden sein

Nach Angaben der Bild-Zeitung soll in dem Düsseldorfer Bordell ein Freier mit versteckter Kamera beim Sex gefilmt und dann mit den Aufnahmen um einen sechsstelligen Betrag erpresst worden sein.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Dies wollte die Staatsanwaltschaft weder bestätigen noch dementieren. An dem Einsatz am Donnerstag (4. November 2021) war das Landeskriminalamt beteiligt. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.