NRW Corona-Ausbruch in Altenheim: Drei Senioren sind jetzt tot

altenheim corona symbolbild

Corona-Ausbruch im Altenheim: In NRW sind jetzt drei infizierte Senioren in Bad Lippspringe gestorben. Das Archivbild stammt aus Frankfurt an der Oder und wurde 2013 aufgenommen.

Bad Lippspringe/Paderborn – Traurige Gewissheit in NRW: Es gibt drei Tote nach einem Corona-Ausbruch in einem Altenheim in Bad Lippspringe (Kreis Paderborn). Mehr als 50 andere Personen sind ebenfalls infiziert.

  • Corona-Ausbruch in NRW-Seniorenheim
  • Drei Tote in Altenheim in Bad Lippspringe
  • Auch Mitarbeiter und andere Bewohner infiziert

Darüber berichtete zuerst der Sender „Radio Hochstift" am Donnerstag, 29. Oktober 2020. Zwei der drei Todesopfer sollen 83 Jahre alt gewesen sein. 

Bad Lippspringe: Drei Tote Senioren nach Corona-Ausbruch

Nach Angaben des lokalen Radiosenders gab es den Virus-Ausbruch im Seniorenzentrum Jordanquelle. Am Mittwoch, 28. Oktober 2020, äußerte sich das Altenheim auch öffentlich auf der Startseite seiner Homepage:

„Wir haben heute drei liebe Bewohner und wunderbare Menschen verloren, die in Zusammenhang mit einer Covid-Erkrankung verstorben sind. Wir sind tief traurig über diesen Verlust. Den Angehörigen und Familien unserer Bewohner sprechen wir unser tiefes Beileid aus", heißt es in der umrahmten Mitteilung. Ob es sich bei den Toten um Männer oder Frauen handelte, wurde nicht veröffentlicht.

Corona-Ausbruch in Bad Lippspringe: Zahlreiche Mitarbeiter und Bewohner infiziert

Nach Angaben des Seniorenheims sind bislang 48 Bewohner infiziert. 18 Mitarbeiter haben sich ebenfalls mit dem Coronavirus angesteckt. Unterm Strich sind das 66 Erkrankte.

Einige der Infizierten seien am 26. Oktober 2020 „vorsorglich nach vorheriger Absprache mit Angehörigen und Betreuern in Krankenhäuser verlegt worden".

Corona in Bad Lippspringe: Routine-Test im Altenheim brachte Ausbruch ans Licht

Heraus kam der Ausbruch, weil es laut Seniorenheim eine Routine-Testung bei einer Einweisung gab. Das war am 16. Oktober. Das Gesundheitsamt des Kreises Paderborn gab dann am 19. Oktober bekannt, dass es einen positiven Corona-Befund gegeben hatte. Kurz darauf wurden alle Mitarbeiter und Bewohner getestet.

Bad Lippspringe: Corona-Ausbreitung hat Konsequenzen für die ganze Stadt

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus besteht seit 28. Oktober 2020 Maskenpflicht in der Fußgängerzone der Kurstadt. Das gab die Stadt auf ihrer Homepage bekannt.

Auch der Weihnachtsmarkt, bekannt als „Weihnachtlicher Zauber an der Burg", wurde inzwischen von der Stadt Bad Lippspringe abgesagt. Ursprünglich sollte die Veranstaltung laut Stadtmarketing vom 28. bis 29. November 2020 stattfinden.

Ob diese Maßnahmen im direkten Zusammenhang zum Ausbruch im Seniorenheim Jordanquelle stehen, ist nicht bekannt.

Wo liegt Bad Lippspringe?

Bad Lippspringe ist eine Kurstadt und liegt etwa acht Kilometer von Paderborn entfernt. Der Flughafen Paderborn-Lippstadt ist rund 30 Kilometer entfernt. Der Ort hat etwas mehr als 16.000 Einwohner (Stand: 2019) und liegt am Rand des Teutoburger Waldes in Ostwestfalen. (dok)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.