Hinweise auf Tötungsdelikt Schock in NRW: Radfahrer entdeckt Leiche, es ist wohl die vermisste 17-Jährige

24.06.2022, Nordrhein-Westfalen, Hamm: In einem Naturschutzgebiet bei Hamm ist am Freitagmorgen die Leiche einer Frau gefunden worden.

In einem Naturschutzgebiet bei Hamm ist am Freitagmorgen, 24. Juni 2022, die Leiche einer Frau gefunden worden.

In einem Naturschutzgebiet bei Hamm ist am Freitagmorgen, 24. Juni, eine Frauenleiche gefunden worden. Eine Mordkommission wurde eingerichtet.

Schock-Fund im Morgengrauen: In einem Naturschutzgebiet bei Hamm hat ein Radfahrer am Freitagmorgen (24. Juni 2022) eine tote Frau entdeckt. Es gebe Hinweise auf ein Tötungsdelikt, sagte nun ein Polizeisprecher.

Wie am Abend bekannt wurde, handelt es sich wohl um eine vermisste 17-Jährige. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft gemeinsam mit. Die junge Frau aus dem Märkischen Kreis war demnach seit Dienstag vergangener Woche (14. Juni) verschwunden.

NRW: Tote Frau im Naturschutzgebiet bei Hamm gefunden

Zu Tatverdächtigen gab es zunächst keine Informationen. Es ermittelt eine Mordkommission.

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Überholdrama in NRW Mann stirbt nach Kollision, Begleiter kämpft um sein Leben 
  • Er hat ihn selbst gegraben Tunnel stürzt über Bankräuber zusammen – er fleht: „Hilfe, bitte befreit mich!“
  • Attentat erschüttert Montenegro Amokläufer erschießt zehn Menschen, zwei Kinder unter den Opfern 
  • Schwere Messer-Attacke Günter Wallraff erschüttert – er hatte Salman Rushdie 1993 in Köln versteckt
  • NRW-Autobahn Lkw-Fahrer hält Zettel mit „112“ hoch – was dann passiert, macht fassungslos
  • Obdachloser in Köln mit Glasflasche attackiert Nach Flucht: Polizei nimmt Angreifer (28) fest
  • Drama in Solingen Mann (†31) mit Messer getötet: Entscheidung zu Verdächtigem gefallen
  • Schock für Taxifahrer in Köln Mann (19) zückt Waffe und raubt Bargeld – Flucht in Linienbus endet schnell 
  • Düsseldorfer Altstadt 25-Jähriger niedergestochen: Polizei einen Monat später mit Erfolg
  • Prügelattacke in Köln Tatverdächtiger verletzt Opfer (32) mit Schlägen und Tritten – dann flüchtet er

Die „Bild“ zeigt ein Foto des Fundortes, auf dem Brandspuren am Boden zu sehen sind, und berichtete von einer offenbar verbrannten Leiche. Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Dortmund bestätigte, es habe dort ein Feuer gegeben.

Unklar blieb zunächst aber, ob die Leiche verbrannte: Der Sprecher verwies auf die am Freitagnachmittag geplante Obduktion, von der sich die Ermittler mehr Informationen erhoffen. Außerdem wurden am Fundort Spuren gesichert.

Der Radfahrer hatte die Leiche Polizeiangaben zufolge am Freitagmorgen gegen 5.30 Uhr in dem westlich von Hamm gelegenen Naturschutzgebiet „Am Tibaum“ an einem Weg entdeckt. Er wählte den Notruf, die Einsatzkräfte stellten den Tod der Frau fest. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.