Leverkusen Aggressive Frau belästigt Reisende im Zug – Ihr Zustand lässt aufhorchen

Die Bundespolizei bei einer Patrouille im Kölner Hauptbahnhof

Einsatzkräfte der Bundespolizei nahmen am Sonntag (4. September) eine Frau in Leverkusen fest. Unser Foto wurde im Oktober 2021 aufgenommen.

In Leverkusen wurde am Sonntag (4. September) eine stark alkoholisierte Frau verhaftet, weil sie Reisende in einem Regionalzug angegriffen und verletzt haben soll. 

Die Bundespolizei nahm am Sonntagabend (4. September) am Bahnhof Leverkusen-Mitte eine stark alkoholisierte und aggressive Frau in Schutzgewahrsam.

Die 30-Jährige soll zuvor sogar Bahnreisende gebissen, geschlagen und gekratzt haben. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest zeigte einen Wert von 3,6 Promille.

NRW: Frau mit 3,6 Promille in Leverkusen-Mitte festgenommen

Gegen 18.15 Uhr kontrollierten Einsatzkräfte der Bundespolizei die Frau in Leverkusen-Mitte und nahmen die stark Betrunkene darauf mit zur Dienststelle am Kölner Hauptbahnhof.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Aufgrund möglicher weiterer Fremd- und Eigengefährdung nahmen sie die Frau nach ärztlicher Untersuchung zur Ausnüchterung in Schutzgewahrsam. Nun wartet auf die 30-Jährige eine Strafanzeige wegen Körperverletzung. (als/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.