Autounfall in NRW Fahrer flüchtet und lässt verletzte Mädchen (17) zurück

Ein Auto liegt nach einem Unfall im Jahr 2019 im Graben neben der Fahrbahn der Bundesstraße 112.

Ein Mann ließ zwei verletzte Beifahrerinnen nach einem Autounfall in Euskirchen zurück. Das Foto aus 2019 zeigt einen Autounfall, der aber nicht in Verbindung mit dem aktuellen Unfall steht.

Nach einem Autounfall in Euskirchen ließ ein nach Angaben der Polizei betrunkener Fahrer seine beiden Beifahrerinnen verletzt zurück. Der Mann konnte kurze Zeit später gefasst werden.

Ein 20-jähriger Autofahrer hat am Samstagmorgen (16. Juli) in Euskirchen die Kontrolle über sein Auto verloren und prallte gegen einen Baum. Kurz darauf verließ er das Auto und ließ die verletzten Beifahrerinnen zurück.

Wie die Polizei am Sonntag (17. Juli) mitteilte, habe der wohl betrunkene Fahrer noch versucht, sein auf einem Wirtschaftsweg abgekommenes Auto aus dem Graben zu fahren, vergeblich. Anschließend verließ er die Unfallstelle.

Mann fährt gegen Baum und lässt verletzte Beifahrerinnen zurück

Die beiden bei dem Unfall leicht verletzten 17-jährigen Mädchen wurden von den Rettungskräften umgehend in ein Krankenhaus gebracht.

Alles zum Thema Polizeimeldungen

Kurze Zeit später konnte auch der ebenfalls leicht verletzte flüchtige Unfallverursacher von der Polizei gefasst werden, ihn erwartet nun ein Strafverfahren. Die Polizei geht derzeit von einem Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro aus. (kvk/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.