In NRW-Zug Offener Hosenstall wird Senior zum Verhängnis – 18-Jährige mit harter Maßnahme

Zu dem Pfefferspray-Vorfall kam es in einer Regionalbahn von Osnabrück nach Münster. Dabei wurde ein 82-Jähriger mit Pfefferspray verletzt. Unser Symbolfoto zeigt eine S-Bahn in Hamburg.

Zu dem Pfefferspray-Vorfall kam es in einer Regionalbahn von Osnabrück nach Münster. Dabei wurde ein 82-Jähriger mit Pfefferspray verletzt. Unser Symbolfoto (9. November 2020) zeigt eine S-Bahn in Hamburg.

In einer Regionalbahn nach Münster ist ein Senior (82) von einer 18-Jährigen mit Pfefferspray attackiert worden. Der Grund: Er hatte den Hosenstall noch geöffnet.

Münster. Mit dieser heftigen Reaktion hatte der Senior sicher nicht gerechnet...

Ein Toilettengang in einer Regionalbahn von Osnabrück nach Münster ist einem 82-Jährigen zum Verhängnis geworden: Als er den Reißverschluss seiner Hose an seinem Sitzplatz schließen wollte, sprühte ihm eine 18-Jährige Pfefferspray ins Gesicht.

Sie hielt das für eine exhibitionistische Handlung, wie die Bundespolizei am Mittwoch (29. September 2021) mitteilte.

Bahnfahrt nach Münster: 18-Jährige sprüht Senior Pfefferspray ins Gesicht

Der Mann musste demnach am Dienstagabend aufgrund einer Erkrankung dringend auf die Toilette und öffnete auf dem Weg dorthin seinen Hosenstall. Auf dem Weg zurück vom defekten WC vergaß er zunächst, diesen wieder zu schließen.

Die stark geröteten Augen des Seniors wurden zunächst von einem Zeugen mehrfach ausgespült. Gegen die junge Frau wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. (mt/dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.