Brutale Eskalation in NRW Schlägerei im Ruhrpott: Junge (14) fast totgeschlagen

In Essen wurde am Mittwochabend (6. Oktober 2021) ein Junge bei einer Schlägerei fast totgeschlagen. Unser Symbolbild wurde 2019 in Essen aufgenommen.

In Essen wurde am Mittwochabend (7. Oktober 2021) ein Junge bei einer Schlägerei fast totgeschlagen. Unser Symbolbild wurde 2019 in Essen aufgenommen.

Bei einer Schlägerei in Essen wurde ein Minderjähriger fast totgeprügelt. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und ist in Alarmbereitschaft.

Essen. Eskalation im Ruhrpott: Bei der Essener Polizei sind diverse Anrufe wegen einer brutalen Schlägerei eingegangen. Tatsächlich fanden die Beamten vor Ort einen lebensgefährlich verletzen Jungen (14) vor.

Der Vorfall ereignete sich laut Polizeibericht bereits am Mittwochabend (6. Oktober 2021).

Gegen 18.30 Uhr gingen am Mittwoch bei der Essener Polizei die telefonischen Notrufe ein, die von einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten an der Ückendorfer Straße in Essen-Katernberg berichteten.

Aufgrund der zahlreichen Anrufe machten sich die Beamten schnell auf den Weg zum Einsatzort. 

Essen: Polizei findet große Gruppe bei Schlägerei – Junge fast totgeprügelt

Als die Polizisten kurze Zeit später mit starken Kräften am Tatort  eintrafen, fanden sie eine größere Gruppe vor, darunter viele Unbeteiligte, aber auch mehrere Verletzte.

Ein Junge (14) wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Ebenso wie eine leicht verletzte 14-Jährige.

Polizei Essen leitet Fahndung ein und nimmt Tatverdächtigen (14) fest

Eine Fahndung nach zwei flüchtigen Tatverdächtigen (14 und 35) wurde eingeleitet. Der 14-Jährige wurde kurze Zeit später in Tatortnähe festgenommen.

Am Tatort stellte die Polizei die mutmaßliche Tatwaffe, ein sogenanntes Schlagwerkzeug sicher. Aktuell fahnden die Beamten aus dem Ruhrgebiet weiterhin nach dem zweiten Tatverdächtigen. Mögliche Zeugen können sich unter dieser Nummer mit der Polizei zum Fall in Verbindung setzen: 0201/829-0. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. (mj)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.