Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Überfall in NRW Frau mit Waffe bedroht, doch die reagiert geistesgegenwärtig

Neuer Inhalt

Mit einer Waffe bedrohte der noch unbekannte Mann die Kiosk-Mitarbeiterin. Das Symbolfoto wurde im November 2015 aufgenommen.

Duisburg – Die Polizei sucht derzeit nach einem dreisten Räuber, der am Samstagabend (27. Februar) einen Kiosk überfallen hat.

  • Mann überfällt Duisburger Kiosk
  • Unbekannter ergreift Flucht ohne Beute
  • Polizei Duisburg sucht Zeugen

Duisburg: Mann bedroht Kiosk-Mitarbeiterin mit Waffe

Der Unbekannte hatte gegen 22 Uhr die 35-jährige Mitarbeiterin im Kiosk auf der Kopernikusstraße mit einer Schusswaffe bedroht. Geistesgegenwärtig ließ die Frau die Jalousien des Verkaufsfensters herunter.

Der Räuber ergriff daraufhin ohne jegliche Beute die Flucht und lief in Richtung Schlachthofstraße. Zeugenaussagen lassen vermuten, dass der Mann mit einem Roller davongefahren sein könnte.

Polizei Duisburg sucht nach Zeugen zu Raubüberfall auf Kiosk

Beschrieben wird der Gesuchte als etwa 1,80 Meter groß. Außerdem trug er einen schwarzen Motorradhelm, eine dunkle Steppjacke und helle Schuhe.

Derzeit sucht das Kriminalkommissariat 13 nach Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall oder dem Verdächtigen machen können. Bei Hinweisen können diese sich unter der Rufnummer 0203 2800 an die Polizei Duisburg wenden. (lh)