Attacke in Kreisliga Nach Abpfiff: Fußballer aus NRW in die Klinik geprügelt 

Ein Schiedsrichter zeigt einem Fußballspieler am 21. Februar 2015 die rote Karte.

Bei einem Kreisliga A-Spiel in Duisburg ist ein 31-Jähriger bei einer Prügelei nach dem Abpfiff schwer verletzt worden. Unser Archivbild von 2015 zeigt einen Schiedsrichter, der eine rote Karte gezückt hat.

Bei einer Prügelei nach einem Fußballspiel der Kreisliga A in Duisburg ist ein 31-jähriger Spieler aus Dinslaken schwer verletzt worden. Die Polizei ermittelt nun gegen einen Duisburger Kicker und einen Zuschauer.

Duisburg. Mit 5:2 hatte das Team aus Dinslaken am Sonntag, 12. September, das Kreisliga A-Spiel gegen den Gastgeber, einen Verein aus Duisburg, gewonnen. Doch der Kick hatte ein blutiges Nachspiel...

Wie ein Sprecher der Duisburger Polizei EXPRESS.de am Mittwoch, 15. September, bestätigte, läuft ein Ermittlungsverfahren gegen einen Duisburger Fußballspieler (27) sowie einen Zuschauer (20) wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. 

Sie sollen den 31-Jährigen aus Dinslaken verprügelt und dabei schwer verletzt haben. Wie der WDR berichtet, soll das Opfer insgesamt acht Brüche im Gesicht davongetragen haben – der junge Mann sei am Dienstag operiert worden.

Mit Verweis auf das laufende Ermittlungsverfahren und auf die Tatsache, dass das Opfer aufgrund der Schwere seiner Verletzungen noch nicht vernommen werden konnte, macht die Polizei derzeit keine weiteren Angaben zum möglichen Tathergang, so der Sprecher.

Wie der WDR weiter berichtet, habe sich der gastgebende Verein aus Duisburg schriftlich vor den Vorfällen distanziert. Es seien „unbekannte Zuschauer, die noch nie auf der Sportanlage (...) gesichtet wurden“ gewesen, die den Spieler angegriffen und schwer verletzt hätten. (smo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.