Juwelier-Raub in Düsseldorf Polizisten verletzt – Täter gehören zu berüchtigter Bande

düsseldorf polizei innenstadt

Die Polizei bei einem Einsatz in der Düsseldorfer Innenstadt am Samstag (24. April).

Düsseldorf – Spektakulärer Einsatz in Düsseldorf: Wie die Polizei nun bekannt gab, konnten die Beamten am Samstag (24. April) nach einer spektakulären Verfolgung in der Innenstadt drei mutmaßliche Juwelier-Räuber fassen. Den Ermittlungen zufolge gehören sie einer europaweit agierenden Bande an.

  • Erneuter Überfall auf einen Juwelier in Düsseldorf
  • Polizei fasst mutmaßliche Täter bei spektakulärer Aktion
  • Den Ermittlungen zufolge gehören sie einer internationalen Bande an

Mitten in der Nacht durchbrach ein Scheibenklirren die Stille der Ausgangssperre in der Düsseldorfer Innenstadt. Doch nicht nur Anwohner, auch die Besatzung einer Zivilstreife hörten den Knall gegen 4 Uhr am Samstagmorgen (24. April).

Juwelier in Düsseldorfer Innenstadt ausgeraubt

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Fall aus Bonn schlug Wellen Opfer (17) in Parkhaus vergewaltigt: Polizei meldet Durchbruch
  • Drogen-Fund in Köln Mutmaßliche Dealer festgenommen – Polizei entdeckt aber noch mehr
  • Nach „Aktenzeichen XY“ Neue Hinweise: Was ist mit der jungen Scarlett (26) aus NRW passiert?
  • Vermisstenfall in NRW 13-Jähriger möglicherweise in Köln – Polizei bittet um Mithilfe
  • Demo in Köln Feuerwehr löst festgeklebte Menschen von der Straße – Aktivisten geben Statement ab
  • Schwer verletzt nach Motorradunfall Kölner (25) mit Rettungshubschrauber abtransportiert
  • Schock-Fund Leiche aus der Rur in Düren geborgen – Hintergründe unklar
  • Waghalsiges Überholmanöver Mann (21) verursacht Unfall in Köln – Polizei hat klaren Verdacht
  • Messerangriff in Köln Streit vor Imbiss eskaliert – Kölner (31) geht auf 40-Jährigen los
  • Räuberbande „Pink Panther“ Schwer bewaffnete Polizisten bewachen spektakulären Prozess in Köln

Sofort wurde Verstärkung zur Schadowstraße / Berliner Allee angefordert. Als die Polizei eintraf, stürmten die Täter gerade aus dem Gebäude eines namhaften Juweliers und flüchteten mit einem bereitgestellten VW Golf.

Es entstand eine spektakuläre Verfolgungsjagd. In der Immermannstraße Ecke Kreuzstraße rammten die Täter mit dem Fluchtfahrzeug zunächst den Wagen der Zivilstreife und prallten anschließend frontal in den Streifenwagen der Polizeiinspektion Mitte.

Polizeibeamte bei Verfolgung in Düsseldorf verletzt

Eine Polizistin und ihr Kollege wurden bei dem Unfall verletzt. Sie wurden ambulant durch einen Notarzt behandelt, mussten aber nicht ins Krankenhaus.

Mit weiterer Unterstützung sei es dann schnell gelungen, die Männer, ein 49-jähriger Fahrer und ein 31-jähriger Beifahrer zu überwältigen, so die Polizei.

Bei der Durchsuchung des VW Golf fanden die Beamten kurz darauf die Beute: Uhren und Schmuck aus dem Juweliergeschäft.

Weiterer Verdächtiger in Düsseldorfer Hotel gefasst

Im Zuge der Ermittlungen konnte ein weiterer 39-jähriger Tatverdächtiger in einem Hotel an der Hüttenstraße ausfindig gemacht werden.

Außerdem konnte den Männern ein abgestelltes Fahrzeug in Düsseldorf-Bilk zugeordnet werden, so die Polizei Düsseldorf weiter. Bei der Durchsuchung des Pkw ergaben sich Hinweise auf weitere Beute. Zudem sei spezielles Einbruchswerkzeug sichergestellt worden, das in Verbindung auf eine Vielzahl von Einbrüchen bei Optikern und in Parfümerien gebracht werden könne.

Juwelen-Räuber gehören zu internationaler Bande

Die drei polizeibekannten Männer mit serbischer Staatsangehörigkeit und haben keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Sie sollten noch am Sonntag (25. April) dem Haftrichter vorgeführt werden, erklärte die Polizei.

Nach Einschätzung der Spezialisten des Einbruchkommissariats gehören sie zu einer europaweit agierenden Einbrecherbande und kommen für weitere Taten in Frage. (jv)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.