Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Mehrere Fälle in Düsseldorf Trotz Zweifach-Impfung mit Corona infiziert

corona impfung

Eine Ärztin gibt eine Corona-Impfung (Symbolfoto).

Düsseldorf – Trotz Zweifach-Impfung sind in Düsseldorf mehrere Menschen mit dem Coronavirus infiziert worden. Dem Gesundheitsamt sind die Fälle bekannt. Über die Schwere der Erkrankung wurde zunächst nichts bekannt.

  • Corona-Infektionen trotz Zweifach-Impfung
  • Mehrere Fälle in Düsseldorf bestätigt
  • Keine Informationen zur Schwere der Erkrankungssymptomatik

Es ist der große Wunsch vieler Menschen und für die meisten in diesen Tagen so etwas wie eine Erlösung: die zweite Corona-Impfung zu bekommen und kurze Zeit später immun gegen das Virus zu sein. Ist dieses Ziel erreicht, winkt wieder ein erheblicher Teil mehr Normalität.

Trotz Impfung: Mehrere Fälle von Corona-Infektionen in Düsseldorf

Doch leider gibt es auch in diesem Fall keine Garantie, wie nun auch die Realität zeigt. Denn inzwischen haben sich Menschen mit dem Coronavirus infiziert, obwohl sie zweimal mit dem Vorzeigepräparat von BioNTech geimpft worden sind. Leider gilt das auch für die Landeshauptstadt. Das bestätigte das Gesundheitsamt am Samstag (10. April) auf EXPRESS-Nachfrage.

„Dem Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf ist bekannt, dass es mehrere Fälle mit entsprechenden Erkrankungsymptomatiken gibt, obwohl die betroffenen Personen bereits zwei Impfdosen des Impfstoffes BioNTech erhalten haben“, so die offizielle Stellungnahme im Wortlaut.

Über die Schwere des Symptome bei den betroffenen Personen wurde zunächst nichts bekannt.

Basisregeln trotz Corona-Impfung weiter einhalten

Allerdings gilt allgemein, dass die Impfungen zwar keinen hundertprozentigen Schutz bieten, aber das Risiko von schweren Verläufen oder gar Todesfällen deutlich verringern. Zudem gelten Menschen, die sich dennoch infizieren, als deutlich weniger ansteckend.

Das ist auch bei Covid-19 der Fall, wie inzwischen mehrere Studien unabhängig voneinander zeigen. Diese zeigten unter anderem auch, dass das Infektionsrisiko etwa zwei Wochen nach der zweiten Impfung dramatisch sinkt.

Dennoch sollten die bekannten Basisregeln bis auf Weiteres unbedingt von allen eingehalten werden. (red)