Führerschein weg, Bußgeld da Polizei blitzt Porsche-Raser auf der Oberkasseler Brücke

Oberkasseler Brücke

Auf der Oberkasseler Brücke hat die Düsseldorfer Polizei einen Porsche-Fahrer mit Tempo 108 geblitzt. Erlaubt waren 50 Stundenkilometer. Dieses Foto wurde im November 2018 aufgenommen.

Düsseldorf – Da kannte die Polizei in der NRW-Landeshauptstadt keine Gnade: Am Montag (27. Juli) baten die Beamten des Verkehrsdienstes auf der Oberkasseler Brücke einen Raser zur Kasse.

Kurz zuvor war der 55-Jährige mit seinem Porsche dort nämlich geblitzt worden, weil er viel zu schnell war.

Polizei in Düsseldorf: Raser muss seinen Porsche jetzt erstmal drei Monate stehen lassen

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Brutaler Messerangriff Mann (25) in Kölner Park schwer verletzt und ausgeraubt
  • Babyleiche bei Köln gefunden Schrecklicher Verdacht: Mutter (31) festgenommen
  • Was zum Teufel? Mann kommt auf Balkon und traut seinen Augen nicht – dann muss die Polizei aufs Dach
  • Nach Tod von Louzef B. in Köln Reul-Sprecher zu Einsatz von Elektroschocker – wann ist er sinnvoll?
  • Überholdrama in NRW Mann stirbt nach Kollision, Begleiter kämpft um sein Leben 
  • Er hat ihn selbst gegraben Tunnel stürzt über Bankräuber zusammen – er fleht: „Hilfe, bitte befreit mich!“
  • Attentat erschüttert Montenegro Amokläufer erschießt zehn Menschen, zwei Kinder unter den Opfern 
  • Schwere Messer-Attacke Günter Wallraff erschüttert – er hatte Salman Rushdie 1993 in Köln versteckt
  • NRW-Autobahn Lkw-Fahrer hält Zettel mit „112“ hoch – was dann passiert, macht fassungslos
  • Obdachloser in Köln mit Glasflasche attackiert Nach Flucht: Polizei nimmt Angreifer (28) fest

Statt der erlaubten 50 Stundenkilometer rauschte der Sportwagen-Fan mit Tempo 108 über den Rhein. Laut Polizei folgten anschließend „Ergebnis und Siegerehrung“ mit zwei Punkten in Flensburg, drei Monaten Fahrverbot und einem Bußgeld von mindestens 480 Euro.

Mäusehack in Dosen ist die neue Katzenfutter-Weltneuheit aus Düsseldorf

Der Porsche-Fahrer war allerdings nicht der einzige, der der Polizei an diesem Tag bei Kontrollen auffiel. So wurden sie im Hafen auch auf einen 22-Jährigen am Steuer seines getunten VW Golfs aufmerksam.

Polizei in Düsseldorf: 21 Autofahrer wurden an einem Tag geblitzt

Als die Beamten die Personalien des Düsseldorfers überprüften, stellte sich heraus, dass er überhaupt keinen Führerschein hatte. Den hatte er nämlich abgeben müssen, weil er ebenfalls geblitzt wurde. Die Folge: Jetzt wartet ein Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis auf ihn.

Insgesamt wurden bei den Kontrollen an diesem Tag im gesamten Stadtgebiet 21 Autofahrer von der Polizei geblitzt. (jme)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.