Heilige Messe an Fronleichnam So einen Gottesdienst hat Düsseldorf noch nie gesehen

Predigt Rheinturm

Düsseldorf – Das Virus, das mit „C“ anfängt und mit „orona“, aufhört hat den Alltag der Düsseldorfer seit Mitte März radikal verändert. Um die neue Normalität zu bewältigen, ist deshalb in diesen Tagen Kreativität gefragt – so wie bei der Katholischen Kirche.

Stadtdechant Frank Heidkamp: „Wir wollten die Heilige Messe an Fronleichnam auf keinen Fall ausfallen lassen“

In Zeiten, in denen gewohnte Gottesdienste in Kirchen zu Infektionshotspots werden können, mussten der designierte Stadtdechant Frank Heidkamp (hier lesen Sie mehr) und seine Kollegen jetzt auch vor dem Feiertag am Donnerstag umdenken:

Alles zum Thema Youtube
Rheinturm Sonne

Auf der Aussichtsplattform des Rheinturms in 168 Metern Höhe wurde an Fronleichnam 2020 die Heilige Messe abgehalten. Es war ein Gottesdienst, wie ihn Düsseldorf noch nie erlebt hat.

Und nach einem guten Gespräch mit den Pächtern stand hier schließlich ein Plan: Gottesdienst in 168 Metern Höhe!

Düsseldorf: Kirche streamte Fonleichnams-Messe auf YouTube

„In dieser außergewöhnlichen Zeit haben wir uns für einen außergewöhnlichen Ort entschieden, und zwar für einen, von dem aus wir ganz Düsseldorf sehen konnten“, so Heidkamp im Gespräch mit dem EXPRESS.

Hier lesen Sie mehr: Anwohner beschweren sich und setzen Hupverbot im Düsseldorfer Autokino durch

Und so lud er alle Gläubigen ein, mit ihm, statt der traditionelle Prozession durch die Stadt und der Messe auf dem Marktplatz, auf die Aussichtsplattform zu kommen – allerdings per Video. Wegen der Coronaregeln hatte sich die Kirche dazu entschieden, den Gottesdienst aufzuzeichnen und dann an Fronleichnam um 10 Uhr auf dem eigenen YouTube-Kanal zu streamen.

Düsseldorf: Gottesdienst soll einmalig bleiben, 2021 will Heidkamp wieder in die Stadt zurück

Hier predigte, segnete und betete der Stadtdechant dann an einem improvisierten Altar. Und um die Gemeinden an der Messe teilhaben zu lassen, durften die vorab Lieder aufnehmen und Fotos aus den Stadtteilen einschicken, die im Video eingespielt wurden.

„Es war eine tolle Erfahrung in einer sehr würdigen Atmosphäre“, bilanzierte Heidkamp (der übrigens keine Höhenangst hat) und unterstrich: „Es war im positiven Sinne eine einmalige Erfahrung. Aber wir hoffen, dass das auch einmalig bleibt und wir die Heilige Messe an Fronleichnam 2021 ohne Virus, dafür mit den gläubigen Düsseldorfern und Düsseldorferinnen wieder in der Stadt feiern können.“

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.