Seine Werke sind weltbekannt Star-Regisseur Wolfgang Petersen (81✝) ist tot

Wegen Nichtigkeit Dortmunder dreht durch: Seniorin liegt am Boden – da tritt er zu

Bonn Räuber Castell

Die Dortmunderin wurde getreten und geschlagen. Das Symbolfoto zeigt eine gestellte Szene häuslicher Gewalt.

Dortmund – Was für eine furchtbare Attacke: Eine 68-jährige Dortmunderin ist am Freitagabend (5. Februar) vor einem Mehrfamilienhaus an der Dessauerstraße brutal angegriffen und verletzt worden.

  • Seniorin aus Dortmund getreten und geschlagen
  • 26-jähriger Angreifer drehte wegen Nichtigkeit durch
  • 68-Jährige lag vor Haus am Boden

Es war gegen 19.35 Uhr, als Zeugen die Polizei alarmierten. Vor der Haustür des Mehrfamilienhauses schlug und trat ein Mann demnach auf eine Frau ein, auch als diese bereits am Boden lag.

26-Jähriger dreht in Dortmund durch: Seniorin schwer verletzt

Alles zum Thema Polizeimeldungen
  • Unfall in Köln Schwere Verletzungen: Mann auf E-Scooter fährt Senior (83) um und lässt ihn einfach liegen
  • Am Escher See Versuchte Vergewaltigung in Köln – Hilferufe retten junge Frau (22)
  • Horror-Unfall Ein Toter, neun Schwerverletzte – BMW-Testfahrzeug beteiligt
  • Fahndung in NRW Mann bricht in Pizzeria ein – jetzt wird er wegen versuchten Mordes gesucht
  • Kölner Park 50 Kilogramm schwere Betonfigur wieder aufgetaucht – in beschädigtem Zustand
  • Kölner Hauptbahnhof Mädchen (15) begrapscht und geflüchtet, doch Täter kommt nicht weit
  • Fahndung in Köln 79-Jähriger wird beraubt: Täter greift in KVB-Linie an
  • Großaufgebot der Polizei Streit zwischen zwei Männern in Köln eskaliert – dann fällt ein Schuss
  • Was für eine Überraschung Mann tritt auf seinen Balkon und traut seinen Augen kaum
  • In Kölner Bahn Mann (25) schlägt auf Zugbegleiter ein – Haftbefehl wegen weiterer Straftat

Ersten Ermittlungen zufolge hatte er die Frau unvermittelt und wegen einer Nichtigkeit angegriffen. Die Beamten konnten noch vor Ort einen Tatverdächtigen (26, aus Dortmund) festnehmen.

Die Seniorin wurde bei der Tat schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Auf dem Weg ins Polizeigewahrsam leistete der 26-Jährige Widerstand. Er wurde einem Haftrichter vorgeführt und befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.