Corona-Zahlen in NRW Ein Ort besonders auffällig, Dunkelziffer wohl viel höher

Fußgänger gehen an einer Teststation in der Bonner Innenstadt vorbei.

In Nordrhein-Westfalen gibt es wieder mehr bestätigte Coronafälle. Unser Symbolfoto zeigt eine Teststation in Bonn im April 2022.

Wie sehen die aktuellen Corona-Zahlen in Nordrhein-Westfalen aus? Hier ein Überblick.  

Die Sieben-Tage-Inzidenz für Nordrhein-Westfalen liegt am Donnerstagmorgen (7. Juli) bei 714,2. Diesen Wert hat das Robert Koch-Institut (RKI) ausgewiesen. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche liegt damit niedriger als am Donnerstag vor einer Woche (782,4). Am Vortag betrug der Wert noch 721,1. Bundesweit registrierte das RKI am Donnerstag einen Wert von 690,6.

NRW: 28.640 bestätigte Corona-Fälle an einem Tag

Das RKI meldete am Donnerstag 28.640 neue Covid-19-Fälle im bevölkerungsreichsten Bundesland. 27 Todesfälle in Zusammenhang mit Corona kamen hinzu.

Alles zum Thema Robert Koch-Institut

Die höchste Inzidenz wurde mit 1168,9 in Coesfeld gemeldet, die niedrigste Inzidenz mit 267 im Rhein-Sieg-Kreis. Laut RKI liegt der Inzidenzwert in Köln am Donnerstag bei 759,6, in Düsseldorf bei 870,4 und in Bonn bei 830,1.

Allerdings liefert die Inzidenz kein vollständiges Bild der Infektionslage. Experten gehen seit einiger Zeit von einer hohen Zahl von Fällen aus, die nicht vom RKI erfasst wurden – vor allem, weil bei weitem nicht alle Infizierten einen PCR-Test machen lassen. Nur positive PCR-Tests zählen in der Statistik. Zudem können Nachmeldungen oder Übermittlungsprobleme zu einer Verzerrung einzelner Tageswerte führen. (dpa)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.