Rückruf in ganz Deutschland Achtung: Beliebtes Produkt für Babys und Kleinkinder betroffen

Überfall in Siegburg Täter zerrt Frau (58) nachts in Gebüsch am Nordfriedhof

Polizei_Blaulicht_Symbol

Die Polizei wurde am Dienstagabend zum Parkplatz des Siegburger Nordfriedhofs gerufen, nachdem ein Mann dort eine Frau entdeckt hatte. Unser Symbolfoto zeigt einen Polizeiwagen mit Blaulicht bei einem Einsatz.

Siegburg – Nach einem feigen Angriff steckte einer Frau aus Siegburg der Schreck am späten Dienstagabend noch lange in den Knochen. Ein Mann hatte die 58-Jährige auf dem Parkplatz des Siegburger Nordfriedhofs angesprochen und in ein Gebüsch gezerrt.

Nachdem sie den Täter mit aller Kraft in die Flucht schlagen konnte, verharrte die schockierte Frau zunächst knapp zwei Stunden lang weiter im Gestrüpp, ehe ein Zeuge sie entdeckte.

Nordfriedhof Siegburg: Frau auf Parkplatz hinterrücks angegriffen

Die Frau hatte gegen 22 Uhr ihren Wagen auf dem Parkplatz an der Alten Lohmarer Straße abgestellt, als ein unbekannter Mann sie von hinten erst ansprach und dann in ein Gebüsch zerrte. Der etwa 1,70 Meter große und deutschsprachige Täter brachte die Frau zu Boden und wollte sich anschließend sexuell an ihr vergehen.

Die Frau wehrte sich allerdings nach Kräften und schaffte es schließlich, den Angreifer in die Flucht zu schlagen.

Frau verharrte nach Überfall am Nordfriedhof in Siegburg zwei Stunden im Gebüsch

Nach dem Vorfall war sie allerdings derart geschockt, dass sie trotz der kalten Temperaturen lange im Gebüsch ausharrte. Ein Spaziergänger entdeckte sie erst gegen Mitternacht und verständigte sofort die Polizei.

Hier lesen Sie mehr: Parkplatz in Bonn: Polizei entdeckt verdächtiges Auto – Blick ins Innere macht stutzig

Die Beamten untersuchten den Parkplatz auf Tatspuren, dafür wurde der Parkplatz von der Feuerwehr ausgeleuchtet. Unter anderem wurden dabei das Portemonnaie und die Autoschlüssel der Frau gefunden.

Polizei sucht kleinen und dunkel gekleideten Täter nach Attacke auf Siegburger Nordfriedhof

Gesucht wird nach einem auffallend kleinen und schlanken Mann, der nach Angaben der Frau zur Tatzeit dunkel gekleidet war. Die Kripo ermittelt wegen eines Sexualdelikts und bittet mögliche Zeugen unter der Telefonnummer 02241/541-3121 um Hinweise. (bc)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.