Diplomat für eine Nacht Nostalgie! Bonner Hotel bringt die US-Botschaft zurück

Neuer Inhalt

Das Zimmer „US-Embassy“ im Stil der amerikanischen Botschaft überzeugen. 

Bonn – Ein leuchtend rotes Telefon, ein Röhrenfernseher, ein alter Schreibtisch und Bilder der US-Präsidenten John F. Kennedy und Richard Nixon zieren ein außergewöhnliches Hotelzimmer an der Berliner Freiheit.

„Willkommen in der US-Botschaft in Bonn!" Mit diesen Worten begrüßt der Hoteldirektor des Hotel Rheinland die Anwesenden. 

Bonner Themenzimmer sorgt für politische Zeitreise 

Mit dem neuen Themenzimmer „US-Embassy“ präsentiert Johannes Jungwirth seinen ganzen Stolz. In dem Doppelzimmer ganz in US-amerikanischem Dekor soll sich der Hotelgast in die Zeit zurückversetzt fühlen, in der Bonn noch als der politische Mittelpunkt der Bundesrepublik galt.

Der Gast solle das Gefühl haben, inmitten einer Botschaft zu nächtigen.

Rheinland Hotel: Sieben Doppelzimmer werden umgestaltet

Laut Pressesprecher Thomas Lenz soll das gesamte Hotel in diesem „Botschafts-Stil" umgestaltet werden. Sieben Doppelzimmer sollen im typischen Look verschiedener Länder angeboten werden.

Neuer Inhalt

Johannes Jungwirth (rechts) mit Pressesprecher Thomas Lenz

„Als nächstes kommt dann die Sowjetunion. Balkon an Balkon mit den USA, dann können wir die Balkondiplomatie wieder aufleben lassen"; scherzt Jungwirth.

Neuer Inhalt

Auch ein alter Röhrenfernseher ziert das Zimmer.

Ab 89 Euro die Nacht inklusive Frühstück werden die Zimmer vermietet. „Das ist ein kleines bisschen teurer, als andere Hotels in der Lage,  aber hier bekommt man auch einiges geboten", so der stolze Hotel-Direktor.

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.