Kunstrasen BonnProgramm komplett: Pop-Legende präsentiert seine Hits – US-Weltstar gibt Zusatz-Show

Dave Stewart steht auf der Bühne.

Dave Stewart wird die Eurythmics-Hits auch auf dem Kunstrasen in Bonn präsentieren.

Die Planungen für die Kunstrasen-Saison 2024 in Bonn sind abgeschlossen. Nie gab es auf dem Open-Air-Gelände mehr Veranstaltungen. Die Events für den Sommer sind im Vorverkauf.

von Marcel Schwamborn (msw)

Die Vorbereitungen für die zwölfte Ausgabe auf dem Bonner Kunstrasen-Gelände sind abgeschlossen. Mittlerweile sind rund 55.000 Tickets im Vorfeld für die Konzerte in der Rheinaue verkauft worden. Auf die Open-Air-Fans wartet wieder ein besonders vielfältiges Programm.

2024 startet die Kunstrasen-Saison am 27. Juni mit dem Konzert der US-amerikanischen Band The National. Insgesamt stehen nun 20 Veranstaltungen auf dem Plan, nie zuvor gab es mehr.

Kunstrasen in Bonn: Zwölfte Saison startet am 27. Juni 2024

Eurythmics-Legende Dave Stewart präsentiert bei seinem Konzert am 19. Juli zeitlose Hits der ikonischen Gruppe. Das Konzert verspricht eine unvergessliche Zeitreise mit einer erstklassigen Produktion und unzähligen Mega-Hits wie „Sweet Dreams (Are Made of This)“, „Here Comes the Rain Again“, „Love Is a Stranger“, „Would I Lie to You“, „Missionary Man“ und „There Must Be An Angel (Playing With My Heart)“.

Alles zum Thema Musik

Die achtköpfige Band unter der Leitung von Dave Stewart will das Original-Feeling der Eurythmics auf die Bühne bringen. Die Tour ist ein angemessenes Vermächtnis der bleibenden Bedeutung der Eurythmics-Musik und deren andauernden Einfluss auf die globale musikalische Landschaft.

Der Eurythmics-Mitbegründer und preisgekrönte Musiker, Songschreiber und Produzent Dave Stewart gehört weltweit zu den angesehensten und erfolgreichsten Interpreten der Popmusik. Mit dem Segen seiner musikalischen Partnerin Annie Lennox, die nicht mehr tourt, bringt Stewart die Hits mit Sängerinnen wie Vanessa Amorosi, RAHH und seiner Tochter Kaya Stewart auf die Bühne.

Das weltberühmte Duo hat mehr als 100 Millionen Tonträger verkauft und alle relevanten Musikpreise wie den Grammy, den Golden Globe und den Brit Award erhalten. 2022 wurden die Eurythmics wegen ihres tiefgreifenden Einflusses auf die populäre Musik in die prestigereiche „Rock ’n’ Roll Hall of Fame“ aufgenommen.

Nach ausverkauftem Konzert in Köln: Jason Derulo kommt auch nach Bonn

Jason Derulo, der am 16. März vor ausverkaufter Kulisse in der Kölner Lanxess-Arena seine „Nu King World Tour“ in Deutschland startete, kommt zu einem Zusatzkonzert am 16. August auf den Kunstrasen nach Bonn.

Der US-Popsänger ist ein echter Weltstar, bei TikTok hat er 58,1 Millionen Follower, bei Instagram 32,2 Millionen, bei YouTube 29,1 Millionen. Seinen Durchbruch hatte er 2009 mit der Single „Whatcha Say“, für die es in den USA Fünffach-Platin und in Deutschland Gold gab. Das Publikum kann sich auf eine spektakuläre Live-Show, ein energiegeladenes Hit-Feuerwerk und heiße Dance-Moves freuen.

Doppelpack für alle Rock-Fans neu im Programm

Ein höchst attraktives Doppelpaket erwartet die Fans am 17. Juli. Das amerikanische Geschwisterpaar Rebecca und Megan Lovell sorgt als Larkin Poe für immer mehr Furore. Die beiden Schwestern wuchsen im Norden des US-Staates Georgia auf, leben aber mittlerweile in Nashville. Ihr ausgereifter Sound ist tief verwurzelt in Americana, Gospel und Country.

Die Grammy-nominierten Sängerinnen, Songwriterinnen und Multiinstrumentalistinnen kreieren ihre ganz eigene Version des Roots-Blues-Rocks: düster, gefühlvoll und geprägt von ihrem südlichen Erbe.

Zudem gastieren an diesem Abend Rival Sons, die mit ihrem Rock’n’Roll mit gewaltigem Gesang, kompromisslosem Gitarrenspiel und donnernden Grooves Fans auf der ganzen Welt begeistern. Das Quartett aus Los Angeles verkörpert alles, was eine moderne Rockband sein sollte und noch viel mehr.

Mika kehrt 17 Jahre nach seinem großen Hit auf die Bühne zurück

Ein Wiedersehen gibt es in Bonn am 29. Juli mit Michael Holbrook Penniman alias Mika. Der lockige junge Mann landete 2007 mit seiner Debütsingle „Grace Kelly“ direkt einen großen Hit. Allein fünf Single-Auskopplungen aus seinen ersten beiden Alben „Life in Cartoon Motion“ und „The Boy Who Knew Too Much“ stiegen unter anderem in seiner Wahlheimat England in die Top 10 der Charts.

Nach langer Auszeit: Musik-Ikone feiert Comeback mit ihrer Band

Nach langer Zeit gibt es auch ein Wiedersehen mit einer echten Power-Frau. Beth Ditto kehrt nach elf Jahren mit ihrer Band Gossip und dem neuen Album „Real Power“ zurück. Am 21. August werden die neuen Songs und die alten Hits der Multi-Platin-Band, die weltweit über zehn Millionen Platten verkauft hat, zu hören sein.

Nachdem Gossip 2009 ihr Album „Music For Men“ veröffentlichten, kam am Trio aus Arkansas und Washington niemand mehr vorbei. Ihr Song „Heavy Cross“ wurde dabei zum Dauerbrenner. Die Mischung aus Punk, Rock und Disco machte die Band zu einem der aufregendsten Acts des Indie-Rocks des frühen 21. Jahrhunderts.

Vor allem Beth Ditto wurde unter anderem wegen ihrer markanten Stimme und ihrer persönlichen Texte zu einer Kultfigur. Die 43-Jährige wurde zur Ikone in Sachen Mode, Feminismus, Body Positivity und LGBTQIA+. 2016 gab das Trio dann seine Auflösung bekannt, weil Ditto sich auf ihre Solokarriere und Modeschöpfungen konzentrieren wollte. Nun das Comeback.

Rock-Legenden von ZZ Top in neuer Formation in Bonn am Start

Erstmals seit fünf Jahren gastieren ZZ Top am 5. Juli wieder in Deutschland. Die Auftritte werden hierzulande auch eine Live-Premiere für Elwood Francis sein. Er, der Jahrzehnte lang Gitarrentechniker der Band war, hat den im Juli 2021 verstorbenen Dusty Hill ersetzt und bildet mit Drummer Frank Beard die Rhythmusfraktion. Der Auftritt von ZZ Top ist auch der einzige in NRW im Sommer 2024.

Für sein Konzertprogramm kann das bärtige Trio im 55. Karrierejahr aus zahlreichen Hits und Klassikern wie „Gimme All Your Lovin‘“, „Got Me Under Pressure“, „Tush“, „Legs“, „Sharp Dressed Man“, „La Grange“, „Rough Boy“ oder „Cheap Sunglasses“ wählen.

Nu Metal mit Korn auf dem Kunstrasen in Bonn

Mit Korn kommt zudem am 19. August eine der wichtigsten und genredefinierenden Bands des Nu Metal und Alternative wieder nach Deutschland. Seit ihrer Gründung hat die Band über 40 Millionen Platten weltweit verkauft, zwei Grammys gewonnen, mit unzähligen Konzerten die Welt betourt und jede Menge Rekorde aufgestellt.

Korn verschieben die Grenzen von Rock, Metal und Alternative und bleiben ein großer Einfluss und Inspirationen für Millionen Fans und unzählige Künstler. 2024 wird auch der 30. Jahrestag des selbstbetitelten Debütalbums gefeiert.

Keane als Highlight am 7. August 2024 auf dem Bonner Kunstrasen

Keane, die Maestros des hymnischen Britpop, sind zum 20. Geburtstag ihres Debüt-Albums „Hopes and Fears“ auf Tournee. Die Band verlängert ihren Aufenthalt in Deutschland und spielt auf ihrer Welttournee neben zwei ausverkauften Konzerten in Köln weitere Konzerte im Sommer. Eins davon steigt am 7. August in Bonn.

„Hopes and Fears war ein bahnbrechendes Album für Keane und hat alle möglichen Rekorde gebrochen. Es ist eines der meistverkauften Alben in der Geschichte der britischen Charts und verkaufte sich im ersten Jahr über 2,5 Millionen Mal in Großbritannien und eine Million Mal in den USA, angetrieben von ihrem absoluten Klassiker „Somewhere Only We Know“.

Das Album wurde im Vereinigten Königreich mit 9-fachem Platin ausgezeichnet und hat sich weltweit über 10 Millionen Mal verkauft. Am 10. Mai 2024, genau 20 Jahre nach der Erstveröffentlichung, erscheint eine spezielle Remastered-Version von „Hopes and Fears“.

Keane können in einem Atemzug mit Bands wie Snow Patrol, Scissor Sisters, The Killers und Coldplay genannt werden. Die Tournee wird das Gesamtwerk würdigen, vom beeindruckenden Debüt bis zum 2019er-Studioalbum „Cause and Effect“.

Die vier Mitglieder von Greta van Fleet sind gerade einmal um die Mitte 20, aber sie rocken mit einer solchen Wucht, als wären sie bereits alte Hasen des Geschäfts. Als ihre großen Einflüsse beschreiben sie die wegweisenden Bands der Siebziger, darunter Led Zeppelin, The Cream, Jefferson Airplane, The Doors oder die Acts rund um Robert Johnson.

Und das hört man schon beim ersten Riff: Die frisch und kraftvoll rockende Formation aus dem Städtchen Frankenmuth nahe Detroit, die mittlerweile geschlossen ins Musikmekka Nashville gezogen ist, zieht die Hörer schon nach wenigen Takten in ihren Bann.

Hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teilnehmen:

In den USA wie auch in vielen Nationen Asiens und Europas, darunter Deutschland, stiegen ihre bisherigen Alben in die Top 10 der Charts; weltweit verkaufte die Band mehr als 3,5 Millionen Tonträger. Die musikalische Sensation aus den USA kommt am 3. Juli 2024 auf den Kunstrasen in Bonn-Gronau.

Kunstrasen-Saison 2024 in Bonn: Das komplette Programm für den Sommer

  • 27.6.2024 The National + Bess Atwell
  • 30.6.2024 Klassik-Picknick
  • 3.7.2024 Greta Van Fleet
  • 4.7.2024 Nile Roger & Chic + Kool & The Gang, Support: Jake Isaac
  • 5.7.2024 ZZ Top
  • 6.7.2024 Folk-Picknick
  • 11.7.2024 Zucchero
  • 17.7.2024 Larkin Poe & Rival Sons
  • 19.7.2024 Dave Stewart Eurythmics
  • 26.7.2024 Jamie Cullum
  • 29.7.2024 Mika
  • 7.8.2024 Keane
  • 9.8.2024 PUR
  • 10.8.2024 Bushido
  • 16.8.2024 Jason Derulo
  • 17.8.2024 Silbermond
  • 18.8.2024 LEA
  • 19.8.2024 Korn + Spiritbox
  • 21.8.2024 Gossip
  • 23.8.2024 Schiller

Am 18. August 2024 wird Lea in Bonn gastieren, wo sie schon im Juli 2022 ein viel umjubeltes Konzert gespielt hatte. 2016 veröffentlichte sie ihr erstes, sehr melancholisches Album „Vakuum“. Ihre Single „Leiser“ wurde zur Radio-Hymne und bescherte ihr die erste goldene Schallplatte. Dank dieser neuen Leichtigkeit und dem Öffnen des Lea-Universums hat sie mit „Zwischen meinen Zeilen“ ihre ganz eigene Soundwelt gefunden.

Lea begeisterte bereits 2022 bei ihrem Konzert die Fans in Bonn

2021 und 2022 war Lea die meistgestreamte Künstlerin in Deutschland. Allein auf Spotify erreicht sie über 272 Millionen Streams. Das Album „Treppenhaus“ erreichte Goldstatus. 10 Gold- und Platin Awards konnte sie schon entgegennehmen.

Auch im Angebot für Bonn ist der Abend mit hervorragender elektronischer Musik von Schiller. Am 23. August wird Christopher von Deylen die Musik seines 1998 gegründeten Projekts präsentieren. Der Soundvisionär kann bereits auf zahlreiche Top10-Alben und weltweit ausverkaufte Tourneen blicken.

Kunstrasen: Schiller, Nile Rodgers und Kool & The Gang im Programm 

Ebenfalls weiter im Verkauf das spektakuläre Disco-Pop-, Funk- und Soul-Doppelpaket mit Nile Rogers & Chic sowie Kool & The Gang am 4. Juli.

Musiklegende Nile Rodgers begeisterte zusammen mit seiner achtköpfigen Band in diesem Sommer die Fans unter anderem im Kölner Tanzbrunnen. Auch in Bonn können sich die Besucherinnen und Besucher auf Hits wie „Everybody Dance“, „Dance, Dance, Dance“ und „Upside Down“ von Diana Ross freuen.

Der mehrfach mit dem Grammy ausgezeichneter Songwriter, Komponist, Produzent, Arrangeur und Gitarrist landete nicht nur mit seiner Band Chic Mega-Hits wie „Le Freak“ „Good Times“. Er sorgte auch für die Kracher „We Are Family“ mit Sister Sledge oder „I'm Coming Out“ (Diana Ross).

Durch seine Produktionen für Künstler wie David Bowie („Let's Dance“), Madonna („Like A Virgin“) und Duran Duran („The Reflex“) wurden weltweit über 500 Millionen Alben und 100 Millionen Singles verkauft. Der 71-jährige Rodgers war und ist ein wahrer Hit-Lieferant, der auch in jüngster Zeit Hits für Daft Punk, Daddy Yankee und Beyoncé geschrieben hat.

Auch Kool & The Gang blicken mittlerweile auf 54 Jahre im Musik-Business zurück. Dank kultiger Songs wie „Celebration“, „Cherish“, „Jungle Boogie“, „Summer Madness“ und „Open Sesame“ wurde die Band mit zwei Grammy Awards, sieben American Music Awards, 25 Top Ten R&B-Hits, 9 Top Ten Pop-Hits und 31 Gold- und Platin-Alben zu echten Legenden.

Ihr explosiver Funk und ihre jazzigen Arrangements haben Kool & The Gang auch zur meistgesampelten R&B-Band aller Zeiten gemacht. Mit dem Beginn des Hip-Hops in den 90er Jahren wurde die Band mit ihrem unglaublichen Katalog an Grooves nach R&B-Ikone James Brown zur zweitwichtigsten Quelle für Rap-Samples.