Drittes heftiges Erdbeben in der Türkei Über 1400 Todesopfer an der Grenze zu Syrien

Hubschraubereinsatz nahe A3 Feuerwehr muss Unfallopfer aus Auto-Wrack schneiden

Verkehrsunfall L 331

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der L 331 in Königswinter-Ittenbach ist eine Frau schwer verletzt worden.

Bei einem Verkehrsunfall in Königswinter-Ittenbach ist eine Frau in ihrem Auto eingeklemmt und schwer verletzt worden.

Furchtbarer Unfall auf der Landstraße L331 in Königswinter-Ittenbach: am Freitag (3. Dezember) war eine Frau in ihrem Auto unterwegs, als sie nahe der Autobahnabfahrt Siebengebirge plötzlich von der Fahrbahn abgekommen war.

Wie die Feuerwehr berichtet, war der Wagen der Frau gegen einen Baum geprallt und dann unterhalb der Fahrbahn auf einem Feld zum Stehen gekommen.

Schwerer Unfall in NRW: Frau in Königswinter im Auto eingeklemmt

Um 14.43 Uhr wurde die Feuerwehr zu dem Verkehrsunfall auf der L 331 zwischen Ittenbach und Oberpleis in der Nähe der Auffahrt der Autobahn A3 in Königswinter alarmiert.

Alles zum Thema A3

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte befand sich das Auto der Frau in Schräglage neben der Fahrbahn auf einem Feld. Die Fahrerin war schwer verletzt und war im Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehrleute sicherten das Wrack, damit es nicht weiter die Böschung hinabrutschen konnte. 

Unfall auf L331 in Königswinter: Hubschrauber muss landen

Parallel erfolgte die Erstversorgung durch den Rettungsdienst. Nachfolgend gelang es der Feuerwehr unter Einsatz zweier hydraulischer Rettungsgeräte, das Unfallopfer zu befreien. Hierbei wurde auch das Dach des Wagens abgetrennt. Die Frau wurde im Rettungswagen weiter versorgt, bevor ein Transport mit einem Rettungshubschrauber erfolgen konnte. 

Im Einsatz, der bis 16.30 Uhr dauerte, waren 40 Wehrleute der Einheiten Ittenbach, Oelberg, Uthweiler und der Führungsdienst der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter. (smo)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.