Zahlen steigen Hotspot Baesweiler: Bürgermeister sieht aber keinen Lockdown

Willi Linkens Baesweiler

Will keinen Lockdown, trotz extremer Inzidenzzahl: Willi Linkens ist Bürgermeister von Baesweiler. Die Stadt hat die höchsten Werte in NRW.

Baesweiler/Aachen – Die Corona-Zahlen explodieren: Baesweiler nahe Aachen ragt dabei mit einem extremen Infektionswert heraus. Auch am Freitag, 23. Oktober 2020, kletterten die Werte weiter nach oben. Der Bürgermeister sieht aber keinen lokalen Lockdown kommen. Wieso das? Und woher kommen die hohen Zahlen in Baesweiler?

  • Baesweiler in der Städteregion Aachen ist besonders starker Corona-Hotspot in NRW
  • Inzidenzzahl war am Donnerstag mit 321 die höchste im Bundesland
  • Der Bürgermeister und die NRW-Regierung wollen trotzdem keinen Lockdown

In der massiv vom Coronavirus betroffenen Stadt Baesweiler in der Städteregion Aachen ist die wichtige Kennziffer für Corona-Neuinfektionen weiter gestiegen. Mit Stand vom Freitag gab es 328 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche, wie die Städteregion Aachen mitteilte. Am Tag zuvor hatten die Behörden den Wert noch mit 321 angegeben. 

Auf die Aufmerksamkeit, die „sein" Baesweiler momentan auf sich zieht, würde Bürgermeister Willi Linkens sicher liebend gern verzichten. Bei RTL war Willi Linkens jetzt in einer Corona-Sondersendung zur Prime Time zu sehen. Denn am Donnerstag änderten einige TV-Sender ihr aktuelles Programm.

Corona in Baesweiler: Massenhaft Fälle durch Familienfeiern und Beerdigung

Woher kommen die vielen Corona-Fälle in Baesweiler? Die Ursache für den rasanten Anstieg in Baesweiler liege im Wesentlichen bei Familienfeiern, sagte Linkens (CDU). Außerdem hätten sich mehrere Personen bei einer Beerdigung in einer anderen Stadt infiziert und dann zu Hause in Baesweiler Familienmitglieder angesteckt. Somit sei das Infektionsgeschehen nicht breit gestreut, sondern auf einige Familien begrenzt. „Wenn sich jetzt alle an die Quarantänemaßnahmen halten, gehen wir fest davon aus, dass die Zahlen bald wieder sinken werden." Davon geht zumindest der Bürgermeister aus...

Kein Lockdown für Baesweiler – trotz extremer Inzidenzzahl

Einen lokalen Lockdown allein für Baesweiler wird es nach seiner Einschätzung nicht geben. Denn die hohe Inzidenzzahl dürfe nicht isoliert betrachtet, sondern müsse in die Gesamtzahl der Städteregion Aachen einberechnet werden. Diese lag am Donnerstag, 22. Oktober 2020, bei 127 – und damit über der 100er-Marke. Deshalb seien nun weitergehende Maßnahmen in Planung, sagte eine Sprecherin der Städteregion. Wie diese konkret aussehen sollten, sei aber noch unklar.

Corona-Aisbruch in Baesweiler

Trauriger Rekordhalter in NRW: In Baesweiler bei Aachen liegt die Sieben-Tage-Inzidenz liegt zur Zeit bei 321. Das Foto wurde am 22. Oktober 2020 in der Innenstadt aufgenommen.

Die NRW-Landesregierung sieht das offenbar ebenfalls eher entspannt: Die Landesregierung wolle einen Lockdown, der Schulen, Kitas und Wirtschaft trifft, grundsätzlich verhindern, erklärte das Gesundheitsminsterium am Donnerstag erneut. Ob sich diese Vorgehensweise bei einem solch rasanten Infektionsgeschehen in NRW tatsächlich als Erfolg erweist, steht in den Sternen... 

Baesweiler: Quarantäne wird streng kontrolliert

Immerhin: Die Einhaltung der Quarantäne werde streng kontrolliert, betonte Bürgermeister Linkens. Mitarbeiter der Stadt Baesweiler rufen demnach die Betroffenen auf deren Festnetz an oder suchen sie persönlich zu Hause auf.

Die Vorgaben der NRW-Coronaschutzverordnung, die ab einer Sieben-Tages-Inzidenz von 50 unter anderem eine Sperrstunde ab 23 Uhr und Kontaktbeschränkungen vorsieht, würden konsequent umgesetzt. Bisher gibt es laut Linkens kaum Verstöße gegen diese Auflagen.

Übrigens: Baesweilers Bürgermeister Linkens geht nächste Woche nach 35 Jahren als Verwaltungschef in den Ruhestand. „Das ist natürlich nicht der Abschluss, den man sich wünscht", sagte der 67-Jährige. „Aber mir hat schon jemand gesagt: 'Dann fällt es Dir vielleicht leichter.'" (dpa/dok)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.