A3 Richtung Köln Autobahn nach Lkw-Crash voll gesperrt – Brücken-Geländer sorgt für große Gefahr

Beschädigter Lkw steht nach einem Unfall auf der Autobahn und wird von Einsatzkräften bearbeitet.

Der Lkw an der Unfallstelle: Die Feuerwehr hat eine Sperre auf der Straße verteilt, weil Diesel auslief.

Ein Lkw-Unfall auf der A3 in NRW hat am Morgen Polizei und Feuerwehr beschäftigt. Ein Brückengeländer wurde so stark beschädigt, dass es zu einer großen Gefahr wurde.

Ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit? Oder andere Gründe? Was genau zu dem Lkw-Unfall auf der A3 am Mittwochmorgen (14. September 2022) führte, ist bisher noch nicht klar.

Fest steht: Der Crash, etwa an der Anschlussstelle Bad Honnef/Linz in Richtung Köln, hatte große Auswirkungen, in mehrerer Hinsicht.

Lkw-Unfall auf A3: Fahrer verliert an Anschlussstelle Bad Honnef/Linz die Kontrolle

Um 9.49 Uhr war die Meldung über den Unfall bei der Feuerwehr eingegangen. Weil aus dem beschädigten Lkw Diesel austrat, mussten die Einsatzkräfte schnell zum Unfallort anrücken und die Polizei unterstützen.

Alles zum Thema A3

Kurz zuvor hatte der Fahrer des Lkw aus unbekannten Gründen die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, das zunächst mit einem Brückengeländer und danach mit der Mittelleitplanke kollidiert war. Der Fahrer blieb unverletzt und konnte sich selbstständig befreien.

Neben dem Flüssigkeits-Austritt musste sich die Feuerwehr um einen weiteren Problemfall kümmern: das Brückengeländer.

Nehmen Sie hier an unserer EXPRESS.de-Umfrage teil:

Durch den Aufprall war es massiv beschädigt worden, Trümmerteile waren bereits auf die darunter liegende Landstraße gefallen. Die Polizei hatte diese zwischenzeitlich bereits gesperrt.

Nach einem Unfall auf der A3 sichert die Feuerwehr ein beschädigtes Brückengeländer.

Das beschädigte Brückengeländer musste von der Feuerwehr entfernt werden.

Um ein Abstürzen weiterer Geländerteile zu verhindern, wurde der beschädigte Teil durch die Feuerwehr mit Unterstützung der Straßenmeisterei entfernt.

Der Unfall hatte starke Folgen für den Verkehr in Richtung Köln: Die A3 muss über Stunden für die Dauer des Einsatzes gesperrt bleiben. Erst am Nachmittag konnte die Autobahn wieder teilweise für den Verkehr geöffnet werden. Aktuell (Stand: 18.55 Uhr) gibt es etwa zehn Kilometer Stau. (tw)

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.